Cologna will die Norweger ärgern

Mit der Tour de Ski steht für die besten Langläufer der Welt das 1. Highlight der Saison an. Dario Cologna gehört beim am Samstag in Oberstdorf beginnenden Mehretappen-Rennen zu den grössten Herausforderern der übermächtigen Norweger.

Dario Cologna auf der Loipe.

Bildlegende: Dreifacher Sieger Dario Cologna hat die Tour de Ski schon dreimal gewonnen. Keystone

Dario Cologna und die Tour de Ski - das ist eine eigentliche Liebesgeschichte. Der Münstertaler hat die Tour seit 2009 schon dreimal gewonnen. Zudem wurde er 2013 Zweiter und 2010 Dritter. Der dreifache Olympiasieger hat sich auch für die diesjährige Austragung viel vorgenommen: «Ich befinde mich im Fahrplan und bin optimistisch, dass ich mich für die entscheidenden Etappen in eine gute Ausgangslage bringen kann.»

Nach dem Start in Oberstdorf (3. Januar) gastiert die Tour im Val Müstair, der Heimat Colognas. Abgeschlossen wird das Mehretappen-Rennen am 11. Januar mit dem gefürchteten Aufstieg zur Alpe Cermis.

Video «Langlauf: Interview mit Martin Johnsrud Sundby» abspielen

Interview mit Martin Johnsrud Sundby

1:22 min, vom 2.1.2015

Sundby der Top-Favorit

Die Top-Favoriten auf den Gesamtsieg kommen aus Norwegen. Die Skandinavier haben 7 der ersten 9 Saisonrennen gewonnen. Als Titelverteidiger geht Martin Johnsrud Sundby in die Loipe. Der 30-Jährige liegt auch im Gesamtweltcup in Führung und erfreut sich einer blendenden Form.

Das Programm

1. Etappe. 3. Januar in Oberstdorf (De): Männer 4 km Skating; Frauen 3 km Skating. - 2. Etappe. 4. Januar in Oberstdorf: Männer 15 km klassisch (Verfolgung); Frauen 10 km klassisch (Verfolgung). - 3. Etappe. 6. Januar in Tschierv/Val Müstair: Männer Skating-Sprint; Frauen Skating-Sprint. - 4. Etappe. 7. Januar in Toblach (It): Männer 10 km klassisch; Frauen 5 km klassisch. - 5. Etappe. 8. Januar in Toblach: Männer 35 km Skating (Verfolgung); Frauen 15 km Skating (Verfolgung). - 6. Etappe. 10. Januar im Val di Fiemme (It): Männer 15 km klassisch (Massenstart); Frauen 10 km klassisch (Massenstart). - 7. Etappe. 11. Januar im Val di Fiemme: Männer 9 km Skating (Verfolgung); Frauen 9 km Skating (Verfolgung).

Schweizer Aufgebot. Männer: Jonas Baumann, Dario Cologna, Gianluca Cologna, Roman Furger, Erwan Käser, Jöri Kindschi, Toni Livers, Curdin Perl, Ueli Schnider. - Frauen: Seraina Boner, Laurien van der Graaff, Nathalie von Siebenthal.

Video «Langlauf: Tour de Ski, 7. Etappe in Val di Fiemme» abspielen

Sundby gewinnt die Tour de Ski 2014

3:28 min, aus sportpanorama vom 5.1.2014