Demonstration von Johaug

Topfavoritin Therese Johaug hat die 15 Kilometer in der freien Technik in Davos überlegen gewonnen. Die Norwegerinnen feierten einen Fünffach-Triumph. Seraina Boner lief als beste Schweizerin auf Platz 15.

Johaug beim Zieldurchlauf

Bildlegende: Therese Johaug feiert ihren 5. Weltcupsieg in Folge. Keystone

Wie erwartet führte auf den 15 Kilometern Skating in Davos kein Weg an Therese Johaug vorbei. In Abwesenheit der pausierenden Marit Björgen (Mutterschaftsurlaub) gewann sie in diesem Winter bisher sämtliche Distanzrennen mit deutlichem Vorsprung. Ingvild Flugstad Östberg auf Rang zwei kassierte bereits einen Rückstand von 1:10 Minuten.

Norwegerinnen eine Klasse für sich

Für Johaug war es der erste Triumph über die 15 Kilometer Skating im Einzelstart. Doch nicht nur sie sorgte für einen norwegischen Freudentag. Neben Johaug und der zweitplatzierten Östberg machten Heidi Weng, Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Kari Öyre Slind den norwegischen Fünffach-Erfolg perfekt.

Video «Langlauf: WC Davos, Interview Von Siebenthal» abspielen

Von Siebenthal: «Es war sehr hart»

1:29 min, vom 12.12.2015

Boner und Von Siebenthal punkten

Mit dem restlichen Feld gut mithalten konnten auch zwei Schweizerinnen. Seraina Boner lief auf den tollen 15. Platz. Auf die Bestzeit verlor die Bündnerin nur 2:23 Minuten – und hatte im Ziel sogar noch Energiereserven. «Für mich hätte das Rennen auch noch etwas länger dauern dürfen», meinte die 33-Jährige.

Nathalie von Siebenthal erreichte ebenfalls die Punkteränge. Die erst 22-jährige Berner Oberländerin zeigte einen beherzten Lauf und landete mit 2:46 Minuten Rückstand auf Position 21.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.12.2015, 11:30 Uhr

Resultate