Gianluca Cologna überzeugt in Kuusamo

Beim Saisonauftakt im finnischen Kuusamo hat Gianluca Cologna im Klassisch-Sprint den 12. Platz belegt. Der Bündner scheiterte erst in den Halbfinals. Den Sieg sicherte sich der Norweger Eirik Brandsdal.

Gianluca Cologna klassierte sich in seinem Viertelfinal-Heat zwar nur auf Platz 3, als Lucky Loser schaffte er dennoch den Sprung in den Halbfinal. Dort blieb der Bündner dann aber chancenlos. Mit Schlussrang 12 realisierte der jüngere Bruder des rekonvaleszenten Dario Cologna sein zweitbestes Weltcupergebnis.

Hediger holt Weltcuppunkte

Ebenfalls Weltcuppunkte gab es für Jovian Hediger. Der 22-jährige Waadtländer scheiterte im Viertelfinal. Jonas Baumann, Remo Fischer und Toni Livers waren bereits in der Qualifikation ausgeschieden. Nicht zum Rennen gestartet war Curdin Perl, der an einer leichten Zerrung im Oberschenkel laboriert.

Im Kampf um den Sieg setzte sich Eirik Brandsdal (No) im Final knapp vor Anton Gafarow (Russ) und Teodor Peterson (Sd) durch.

Frauen-Duo in Qualifikation out

Bei den Frauen blieben die Schweizerinnen Laurien van der Graaff und Bettina Gruber in der Qualifikation hängen. Der Sieg ging an Justyna Kowalczyk (Pol).