Holmenkollen-Sieg bringt Sundby 3. Gesamtweltcup

Martin Johnsrud Sundby gewinnt das prestigeträchtige Klassisch-Rennen über 50 km in Oslo. Damit sichert sich der Norweger auch den Gewinn des Gesamtweltcups.

Video «Sundby setzt sich in Oslo durch» abspielen

Sundby setzt sich in Oslo durch

0:42 min, aus sportaktuell vom 11.3.2017

Martin Johnsrud Sundby gewann wie 2016 den klassischen 50-km-Lauf am Holmenkollen. Der Norweger setzte sich 3 km vor dem Ziel von Iivo Niskanen (Fi) ab und distanzierte diesen um 9,9 Sekunden. Den dritten Platz ersprintete sich Alexander Bessmertnich (Russ).

Video «Sundby: «Das ist Ihre Sichtweise» (engl.)» abspielen

Sundby: «Das ist Ihre Sichtweise» (engl.)

1:20 min, vom 11.3.2017

Dritter Gesamtweltcupsieg

Mit dem Sieg sicherte sich Sundby auch rechnerisch zum dritten Mal nach 2014 und 2016 den Gewinn des Gesamtweltcups. Doppel-Weltmeister Sergej Ustjugow hatte die Jagd auf Sundby allerdings bereits zuvor aufgegeben und angekündigt, wegen Müdigkeit auf das Weltcup-Finale in Québec zu verzichten.

Schweizer in den Punkten

Die beiden einzigen Schweizer Jonas Baumann (26.) und Ueli Schnider (27.) schafften es knapp in die Weltcup-Punkte. Dario Cologna verzichtete wie einige andere Spitzenläufer auf das traditionsreiche Rennen in Oslo und wird am Sonntag den Engadiner Skimarathon laufen.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 12:45 Uhr, 11.3.2017

Resultate