Zum Inhalt springen
Inhalt

Langlauf Northug gegen Cologna und norwegischen Tour-Fluch

Der Sieg an der Tour de Ski führt auch heuer über Dario Cologna. Sein grosser Rivale Petter Northug hat die Tour zum Saisonziel ausgerufen. Er will dem Warten der Norweger auf einen Gesamtsieg beim Etappenrennen endlich ein Ende setzen.

Kann Northug dieses Mal mit seinem Rivalen Cologna mithalten?
Legende: Northug zurück Kann der Norweger dieses Mal mit seinem Rivalen Cologna mithalten? Keystone

Vor sechs Jahren wurde die Tour de Ski ins Leben gerufen. Ausgerechnet die Athleteinnen und Athleten der Langlaufnation Norwegen konnten das Etappenrennen bisher aber nie gewinnen. Dies will Petter Northug ändern.

Unterschiedliche Prioritäten

Der bald 26-Jährige will sein Palmarès komplettieren und stuft die Tour de Ski folglich heuer höher ein als die WM. Dafür muss er in erster Linie gegen Dario Cologna bestehen. Dem dreifachen Schweizer Toursieger wiederum fehlt WM-Gold noch in seiner Karriere, weshalb die Titelkämpfe im Val die Fiemme für ihn oberste Priotität haben.

An Motivation für die Tour de Ski mangelt es Cologna deshalb aber nicht. «Das Etappenrennen ist dennoch ein grosses Ziel und ein Highlight für mich», so der Bündner. «Ich fühle mich bereit.» Neben Cologna und Northug zählen die Russen Maxim Wylegschanin und Alexander Legkow sowie der Schwede Marcus Hellner und der Kasache Alexej Poltoranin zu den Favoriten.

Premiere in der Schweiz

Die Tour wird dieses Jahr in 7 Etappen ausgetragen, erstmals gastiert sie in der Schweiz. Nur 500 Meter von seinem Elternhaus entfernt tritt Cologna am Neujahrstag zu einem 1,4 km langen Sprintrennen an, erwartet werden rund 5000 Fans. «Ich freue mich auf diese Etappe, das wird sicher speziell», blickt der Titelverteidiger voraus. Das letzte Teilstück der Tour führt am 6. Januar wie gewohnt mit einem happigen Schlussaufstieg auf die Alpe Cermis.

Bei den Frauen strebt die Polin Justyna Kowalczyk ihren vierten Triumph in Serie an. Die Norwegerin Marit Björgen, die in dieser Saison alle vier Weltcuprennen gewann, bei welchen sie am Start war, muss aus gesundheitlichen Gründen auf eine Teilnahme an der Tour de Ski verzichten.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.