Northug siegt im Sprint - Gianluca Cologna mit Premiere

Gianluca Cologna hat beim Klassisch-Sprint in Drammen (No) seine ersten Weltcuppunkte gewonnen. Der 23-Jährige erreichte sogar den Final und wurde Sechster. Petter Northug und Justyna Kowalczyk holten sich den Sieg.

Video «Langlauf: Weltcup-Sprint in Drammen» abspielen

Weltcup-Sprint in Drammen

0:25 min, vom 13.3.2013

Im Final standen sich drei Skating- und drei Klassisch-Vertreter gegenüber. Petter Northug gewann auf Skatingskis vor Klassisch-Spezialist Alexej Poltoranin (Kas) und Nikita Krjukow (Russ) und reduzierte seinen Rückstand im Gesamtweltcup auf Leader Dario Cologna auf 23 Punkte. Gianluca Cologna, der jüngere Bruder von Dario, ging im Final die Kraft aus. Er kam mit 12 Sekunden Rückstand auf Northug ins Ziel.

Dario Cologna verzichtete

Der Romand Jovian Hediger, der es ebenfalls in die Viertelfinals geschafft hatte, schied in der ersten K.o.-Runde auf Klassisch-Skis aus. Dario Cologna hatte auf Drammen verzichtet und will am Samstag zum Fünfziger in Oslo in den Weltcup zurückkehren.

Kowalczyk profitiert von Johaugs Verzicht

Die Polin Justyna Kowalczyk gewann mit ihrem 27. Weltcupsieg zum 4. Mal die grosse Kristallkugel. Die 30-Jährige profitierte von einem Startverzicht ihrer einzig verbliebenen Konkurrentin Therese Johaug (No). Kowalczyk hatte bereits von 2009 bis 2011 dreimal in Folge die Gesamtwertung für sich entschieden.