Zum Inhalt springen

Langlauf So lief Cologna in Kuusamo auf das Podest

Dario Cologna wird über 10 km Skating Dritter. Hier können Sie den Rennverlauf nachlesen.

Dario Cologna läuft im Skating-Stil.
Legende: Dario Cologna. Keystone

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 14:13

    Cologna mit Chancen auf das Podest in der Minitour

    Dank dem 3. Platz über 10 km Skating liegt Cologna in der Gesamtwertung der Minitour auf Platz 5. Im Verfolgungsrennen über 15 km klassisch geht der Bündner 24,9 Sekunden hinter dem Führenden Sundby ins Rennen. Nur 0,7 Sekunden vor Cologna startet Northug.

  • 13:19

    2 Schweizer in den Top 20

    Neben Cologna auf Platz 3 klassiert sich auch Perl in den Top 20. Der Bündner beendet das Rennen auf Rang 16, zeitgleich mit Northug.

  • 13:03

    Cologna auf dem Podest

    Jetzt kann nichts mehr passieren: Sundby siegt vor Harvey (+11,2 Sekunden) und Cologna (+11,6 Sekunden).

  • 13:01

    Fourcade keine Gefahr

    Der Biathlet Martin Fourcade, der einen Ausflug zu den Langläufern wagt, ist keine Gefahr für die Spitze.

  • 12:52

    Northug ohne Chance

    Als letzter von den Top-Läufern kommt Petter Northug ins Ziel. Der Norweger hat aber nichts mit den Spitzenplätzen zu tun und muss sich mit Platz 16 begnügen.

  • 12:50

    Perl in den Top 20

    Curdin Perl zeigt ein gutes Rennen. Im Ziel liegt er derzeit auf Platz 16.

  • 12:49

    Klare Führung für Sundby

    Der Norweger zieht voll durch und erreicht das Ziel mit einem Vorsprung von 11,2 Sekunden vor Harvey.

  • 12:45

    Sundby auf dem Weg zum Sieg

    Alles deutet auf einen Sieg von Sundby hin. Der Norweger kann seinen Vorsprung auf die Konkurrenz weiter ausbauen. In Kürze erreicht er das Ziel.

  • 12:41

    Sundby schnell unterwegs

    Stark unterwegs ist Sundby. Der Gesamtweltcupsieger ist bei der Zwischenzeit nach 6,2 km knapp 12 Sekunden schneller als Harvey.

  • 12:37

    0,4 Sekunden fehlen Cologna

    Der Münstertaler kommt mit der zweitbesten Zeit ins Ziel. Nur gerade 0,4 Sekunden verliert er auf den führenden Harvey. Ein Podestplatz könnte es dennoch werden.

  • 12:35

    Cologna dreht noch einmal auf

    Es sieht gut aus für Dario Cologna bei der letzten Zwischenzeit (8,1 km). Er liegt nur noch 3,6 Sekunden hinter Johansson. Der Schwede baute am Schluss aber ab.

  • 12:33

    Harvey übernimmt Führung

    Glöersens Zeit in der Leaderbox ist bereits wieder vorbei. Neu führt der Kanadier Alex Harvey.

  • 12:31

    Glöersen mit starkem Finish

    Im Ziel löst Anders Glöersen Johansson an der Spitze ab. Der Norweger lag nach 6,2 km noch 17,9 Sekunden hinter dem Schweden.

  • 12:30

    Cologna büsst etwas Zeit ein

    Bei der 2. Zwischenzeit nach 6,2 km liegt Dario Cologna 8,2 Sekunden hinter Johansson.

  • 12:28

    Auch Perl im Rennen

    Mittlerweile sind 6 von 7 Schweizern im Rennen. Curdin Perl ist mit der Nummer 55 gestartet, unmittelbar hinter dem norwegischen Gesamtweltcupsieger Martin Johnsrud Sundby.

  • 12:26

    Baumann im Ziel

    Baumann überquert die Ziellinie mit einem Rückstand von 41,4 Sekunden auf den derzeit führenden Johansson.

  • 12:23

    Ausgezeichneter Start von Cologna

    Dario Cologna geht das Rennen sehr schnell an. Er ist der Erste, der Johansson bei der Zwischenzeit nach 3,1 km von der Spitze verdrängen kann. Der Schweizer führt 0,1 Sekunden vor dem Schweden.

  • 12:16

    Cologna gestartet

    Dario Cologna hat das Rennen aufgenommen. Was liegt für den Münstertaler heute über die 10 km drin?

  • 12:12

    18 Sekunden Rückstand für Baumann

    Bei der ersten Zwischenzeit nach 3,1 km liegt Baumann 18,4 Sekunden hinter dem schnell gestarteten Schweden Martin Johansson.

  • 12:04

    Baumann gestartet

    Jonas Baumann hat das Rennen in Angriff genommen. Unmittelbar nach dem Bündner startet der starke Russe Sergej Ustjugow.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 28.11.15, 11:55 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.