So lief die 6. Etappe der Tour de Ski

Sundby verpasst den Tagessieg in Toblach. Cologna zeigt eine starke Leistung und wird 7. Lesen SIe den Rennverlauf im Liveticker nach.

Dario Cologna fährt ein leichtes Gefälle hinunter.

Bildlegende: Jäger Cologna Im Kampf gegen Northug, Sundby und den Husten. Keystone

Langlauf: Tour de Ski, 6. Etappe,10 km Männer

Hier geht's zum Gesamtklassement.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 12 :35

    Das wars

    Wir verabschieden uns an dieser Stelle von der ersten Tranche Langlauf. Um 13:20 Uhr geht es mit der 5-km-Verfolgung der Frauen weiter. SRF zwei überträgt das Rennen live. Auch im Liveticker halten wir Sie dann wieder auf dem Laufenden.

  • 12 :31

    Norwegische Dominanz - Cologna macht Boden gut

    Krogh und Sundby waren bei der heutigen 6. Etappe in Toblach eine Klasse für sich und liessen der Konkurrenz keine Chance. Krogh entschied das Rennen schliesslich mit einem starken Schlussspurt.

    Cologna zeigte ebenfalls eine starke Leistung und wurde am Schluss 7. Mit nur 22 Sekunden Rückstand im heutigen Rennen ist das Podest weiterhin in Sichtweite.

  • 12 :21

    Krogh gewinnt die 6. Etappe

    Was für ein starker Finish des Norwegers! Er distanziert Manificat um über 13 Sekunden und übernimmt damit die Führung. Sundby kann nicht mit der Zeit seines Teamkollegen mithalten und wird 2.

    Das Schlussklassement der 6. Etappe in Toblach.

    Bildlegende: Das Schlussklassement der 6. Etappe in Toblach. SRF

  • 12 :17

    Manificat weiterhin in Führung

    Im Ziel hat sich bislang nicht viel geändert. Der Franzose Manificat stellt mit 22:22 Minuten weiterhin die Bestzeit auf. Holund (No) und Below (Russ) komplettieren das derzeitige Podest.

  • 12 :14

    Sundby führt nach 6,7 km

    Der norwegische Topfavorit liegt bei der zweiten Zwischenzeit mit knapp 1 Sekunde Vorsprung vor seinem Teamkollegen Krogh. Ustiugow hat etwas Zeit eingebüsst und liegt 7 Sekunden hinter dem Führenden.

    Das Klassement nach 6,7 km.

    Bildlegende: Das Klassement nach 6,7 km. SRF

  • 12 :11

    Cologna im Ziel

    Der Münstertaler ist soeben im Ziel angekommen. Auf den letzten 3 km hat Cologna doch noch etwas Zeit eingebüsst und kommt schliesslich mit einem Rückstand von 7,7 Sekunden ins Ziel. Das bedeutet Zwischenrang 3.

  • 12 :10

    Ustiugow übernimmt die Führung

    Sundby und Krogh liegen bei der ersten Zwischenzeit wie erwartet vorne. Nur der Russe Ustiugow läuft noch etwas schneller und stellt nach 2,1 km die Bestzeit auf.

    Das Klassement nach 2,1 km.

    Bildlegende: Das Klassement nach 2,1 km. SRF

  • 12 :05

    Krogh gibt Vollgas

    Der norwegische Teamkollege von Sundby und Northug ist der Pechvogel der diesjährigen Tour de Ski. Heute will er aber voll angreifen und liegt bei der ersten Zwischenzeit nach 2,1 km bereits 6 Sekunden vor der Konkurrenz.

  • 12 :00

    Auch Sundby und Northug unterwegs

    Mit Northug ist auch der letzte Läufer gestartet. Das Rennen ist also so richtig lanciert.

  • 12 :00

    Die ersten Läufer bereits im Ziel

    Mit Bing und Dobler stehen momentan zwei Deutsche auf dem Zwischenpodest. Dobler stellt im Ziel eine Zeit von 22:40 auf.

  • 11 :55

    Guter Start von Cologna

    Der Münstertaler liegt nach der ersten Zwischenzeit bei 2,1 km auf Zwischenrang 3. Er verliert nur knapp 1 Sekunden auf den Führenden Below (Russ).

  • 11 :50

    Cologna ist gestartet

    Auch der letzte Schweizer ist unterwegs. Der Münstertaler möchte heute weiter Zeit aufholen.

  • 11 :47

    Musgrave bei der ersten Zwischenzeit vorne

    Der Brite braucht für die ersten 2,1 km 6 Minuten und 1 Sekunde und stellt damit die erste Richtzeit auf. Wie diese Zeit einzuschätzen ist, wird sich bald zeigen.

  • 11 :36

    Perl, Baumann und Livers unterwegs

    Bis auf Cologna sind nun alle Schweizer gestartet. Im Abstand von 30 Sekunden folgen die weiteren Läufer. Die norwegischen Topfavoriten Sundby und Northug starten ganz am Schluss um ca. 12:00 Uhr.

  • 11 :31

    Das Rennen ist lanciert

    Perrillat Boiteux nimmt das Rennen pünktlich um 11:30 in Angriff. Es kann losgehen.

  • 11 :29

    Die Startliste

    Der Franzose Ivan Perrillat Boiteux startet als erster Athlet ins Rennen. Als erster Schweizer begibt sich Curdin Perl als 12. um 11:36 Uhr auf die Strecke. Jonas Baumann und Toni Livers folgen auf den Starträngen 15 und 17. Cologna startet als 36. um 11:48 Uhr in die 10-km-Verfolgung. Hier finden Sie die komplette Startliste.

  • 11 :16

    Cologna zeigt sich zuversichtlich

    Der Münstertaler hat sich in der 5. Etappe in Oberstdorf trotz seinen anhaltenden Hustenproblemen eindrücklich zurückgemeldet und will nach dem Ruhetag am Donnerstag nochmals angreifen.

    «Die Moral und die Motivation sind zurück», sagte er, «wenn mir noch einmal zwei solche Rennen gelingen, ist im Kampf um das Podest vielleicht noch etwas möglich.» Um dieses Ziel zu erreichen, müsste Cologna 71 Sekunden und 5 Ränge gutmachen.

    Video «Cologna: «Heute ist alles aufgegangen»» abspielen

    «Heute ist alles aufgegangen»

    2:08 min, vom 6.1.2016

  • 11 :10

    Die Spannung ist zurück

    Die Tour de Ski steht vor den drei entscheidenden Tagen. Nach dem heutigen Skating-Wettkampf steht morgen ein Massenstart-Rennen im klassischen Stil und am Sonntag die abschliessende Verfolgung in Val di Fiemme auf dem Programm. Nach den ersten 4 Etappen schien die Tour de Ski vorzeitig entschieden, Martin Johnsrud Sundbys Vorsprung auf die Konkurrenz wuchs von Rennen zu Rennen.

    In der 5. Etappe am Mittwoch in Oberstdorf zeigte der Saison-Dominator aber ungewohnte Schwächen. Sein Teamkollege Petter Northug konnte das Rennen vor Cologna gewinnen und seinen Rückstand auf Sundby halbieren. Hier geht's zum Klassement vor dem Showdown.

    Video «Tour de Ski: Zusammenfassung nach der 6. Etappe» abspielen

    Was bisher geschah

    1:26 min, vom 8.1.2016

  • 10 :59

    Die 6. Etappe der Tour de Ski

    Herzlich willkommen zur 10-km-Verfolgung der Herren in Toblach im Südtirol. SRF zwei überträgt das Rennen ab 11:20 Uhr live. Auch hier im Liveticker halten wir Sie auf dem Laufenden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.01.2015 11:20 Uhr