So liefen die Sprints in Lahti

Die Norweger Marit Björgen und Eirik Brandsdal haben im Skating-Sprint im finnischen Lahti Siege gefeiert. Laurien van der Graaff und Roman Schaad scheiterten im Viertelfinal. Hier können Sie den Rennverlauf nachlesen.

Marit Björgen in der Loipe.

Bildlegende: Blieb unantastbar. Marit Björgen. Keystone

Skating-Sprint in Lahti

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 16 :09

    Norwegischer Doppelsieg

    Auch bei den Männern gibt es einen norwegischen Doppelsieg. Eirik Brandsdal triumphiert vor Sindre Björnestad Skar. Dritter wird der Franzose Richard Jouve.

  • 15 :56

    Björgen siegt vor Östberg

    Im Final der Frauen feiern die Norwegerinnen einen Doppelsieg. Marit Björgen setzt sich vor Ingvild Flugstad Östberg durch. Dritte wird die Amerikanerin Kikkan Randall.

  • 15 :47

    Drei Franzosen im Final

    Im zweiten Halbfinal-Heat setzt sich der Franzose Richard Jouve vor dem Norweger Haavard Solaas Taugböl durch. Mit Renaud Jay und Baptiste Gros stehen zwei weitere Franzosen als Lucky Loser im Final.

  • 15 :42

    Norweger dominieren - Northug im Pech

    Im ersten Halbfinal-Heat der Männer ziehen die beiden Norweger Eiriki Brandsdal und Sindre Björnstad Skar in den Final ein. Petter Northug stürzt bereits beim Start und schafft den Sprung an die Spitze nicht mehr.

    Video «Langlauf: Weltcup in Lahti, Sturz Northug» abspielen

    Petter Northug stürzt beim Start

    0:35 min, vom 7.3.2015

  • 15 :35

    Björgen ohne Probleme

    Wie bereits im Viertelfinal ist Marit Björgen auch in ihrem Halbfinal-Heat eine Klasse für sich. Die Norwegerin siegt und qualifiziert sich zusammen mit der Amerikanerin Kikkan Randall für den Final. Die Lucky Loser sind die Schwedin Hanna Falk und die Deutsche Denise Herrmann.

  • 15 :29

    Diggins und Östberg im Final

    Im ersten Halbfinal-Heat der Frauen sichern sich die Amerikanerin Jessica Diggins und Ingvild Flugstad Östberg das Final-Ticket.

  • 15 :25

    Männer-Halbfinals komplett

    Im letzten Heat setzt sich der Franzose Baptiste Gros vor dem Schweden Johan Edin durch und ziehen in die Halbfinals ein.

  • 15 :18

    Jouve und Glöersen im Halbfinal

    Der Franzose Richard Jouve entscheidet Heat 4 vor dem Norweger Anders Glöersen für sich. Das Duo steht damit im Halbfinal.

    Wie bereits in den Heats zuvor kommt es auch hier wieder zu mehreren Stürzen. Die Bedingungen in Lahti mit dem tiefen Schnee sind äusserst schwierig.

  • 15 :13

    Newell gewinnt Heat 3

    Der Amerikaner Andrew Newell läuft im dritten Heat zum Sieg. Zweiter wird der Norwger Haavard Solaas Taugböl. Der Franzose Renaud Jay und der Russe Alexej Petjukow sind derzeit über die Zeit qualifiziert.

  • 15 :10

    Schaad im Pech - Out im Viertelfinal

    Auch für Roman Schaad bedeuten die Viertelfinals Endstation. In seinem Heat hat der Schweizer Pech: Nach einem Sturz des Italieners Federico Pellegrino wird Schaad aufgehalten und hat keine Chance mehr.

    Direkt für die Halbfinals qualifizieren sich im zweiten Heat die beiden Norweger Sindre Björnestad Skar und Eirik Brandsdal.

    Video «Langlauf: Weltcup in Lahti, Sprint-Viertelfinal mit Roman Schaad» abspielen

    Schaad scheidet im Viertelfinal aus

    2:36 min, vom 7.3.2015

  • 15 :05

    Northug und Jylhä weiter

    Im ersten Heat bei den Männern qualifizieren sich der Norweger Petter Northug und der Finna Martti Jylhä für die Halbfinals. Der Norweger Finn Haagen Krogh, der als Erster die Ziellinie überquert, wird nachträglich disqualifiziert. Der Leader im Sprint-Weltcup verursacht einen Sturz, dem der Finna Ristomatti Hakola, der Russe Anton Gafarow und der Norweger Martin Johnsrud Sundby zum Opfer fallen.

  • 14 :59

    Viertelfinals der Männer laufen

    Nun sind die Männer an der Reihe. Die Schweizer Hoffnungen ruhen auf Roman Schaad. Er wird im zweiten Heat an den Start gehen.

  • 14 :57

    Halbfinals komplett

    Im letzten Heat schaffen die Französin Celia Aymonier und die Norwegerin Kathrine Rolsted Harsem den Sprung in den Halbfinals. Als Lucky Loser ziehen Randall und Kyllönen in die nächste Runde ein. Van der Graaff fehlte nur eine Zehntelsekunde zur Qualifikation.

  • 14 :52

    Björgen ohne Probleme

    Marit Björgen wird im vierten Heat ihrer Favoritenrolle gerecht und siegt vor der Schwedin Jonna Sundling.

    Randall und Kyllönen dürfen immer noch auf den Halbfinal-Einzug als Lucky Loser hoffen.

  • 14 :47

    Knappe Entscheidung im dritten Heat

    Im dritten Viertelfinal-Heat fällt die Entscheidung im Foto-Finish. Hinter Siegerin Maiken Caspersen Falla aus Norwegen überqueren die Schwedin Ida Ingemarsdotter und die Deutsche Sandra Ringwald die Ziellinie zeitgleich. Die Tausendstel entscheiden schliesslich zugunsten von Ingemarsdotter.

    Randall und Kyllönen bleiben weiterhin die beiden Lucky Loser.

  • 14 :41

    Van der Graaff ausgeschieden

    Die Hoffnungen von Van der Graaff währen nur kurz. Bereits im zweiten Heat wird ihre Zeit von zwei nicht direkt qualifizierten Athletinnen unterboten. Damit kann die Schweizerin die Halbfinals auch als Lucky Loser nicht mehr erreichen.

    Den Sieg im zweiten Heat holt die Norwegerin Ingvild Flugstad Östberg vor der Schwedin Hanna Falk. Die Amerikanerin Kikkan Randall und die Finnin Anne Kyllönen sind derzeit die beiden Lucky Loser.

  • 14 :35

    Dritter Platz für Van der Graaff

    Van der Graaff verpasst als Dritte ihres Heats die direkte Qualifikation für die Halbfinals und muss auf die Zeit hoffen. Auf der Zielgeraden muss sie sich der Amerikanerin Diggins geschlagen geben. Die Deutsche Herrmann gewinnt den Viertelfinal souverän.

    Video «Langlauf: Weltcup in Lahti, Sprint-Viertelfinal mit Laurien van der Graaff» abspielen

    Van der Graaff verpasst die Viertelfinals

    2:06 min, vom 7.3.2015

  • 14 :30

    Van der Graaff im ersten Heat

    Gleich im ersten von fünf Viertelfinal-Heats ist Laurien van der Graaff am Start. Die 27-Jährige trifft auf Jessica Diggins (USA), Katja Visnar (Sln), Sylwia Jaskowiec (Pol), Ragnhild Haga (No) und Denise Herrmann (De).

  • 12 :30

    Dario Cologna klar geschlagen

    Im Sprint weiterhin nicht auf Touren kommt Dario Cologna. Der Münstertaler muss sich in der Qualifikation mit Platz 30 zufrieden geben und verpasst die Viertelfinals deutlich. Auch Jöri Kindschi, Jovian Hediger, Gianluca Cologna und Erwan Käser sind bereits ausgeschieden.

  • 12 :29

    Van der Graaff und Schaad im Viertelfinal

    Die Qualifikation verläuft aus Schweizer Sicht nicht nach Wunsch. Bei den Frauen schafft Laurien van der Graaff den Sprung in die Viertelfinals. Bei den Männern übersteht einzig Roman Schaad die Qualifikation.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.03.15 14:25 Uhr