Sprint-Exploit beim Langlauf-Weltcup in Davos?

Die Langlauf-Weltelite macht am Wochenende für vier Weltcup-Rennen in Davos Halt. Das Heimteam hofft in Abwesenheit des verletzten Leaders Dario Cologna vor allem auf einen Exploit im Sprint.

Gianluca Cologna und Laurien van der Graaff

Bildlegende: Gianluca Cologna und Laurien van der Graaff Schweizer Hoffnungsträger beim Heim-Weltcup in Davos. EQ Images

«Wir haben uns für Davos keine besonderen Ziele gesetzt», sagt die Schweizer Cheftrainerin Guri Hetland. Die Norwegerin ist aber überzeugt, dass ihre Athleten, angefeuert vom Heimpublikum, bessere Resultate erzielen werden als im bisherigen Saisonverlauf. Ein 12. Rang von Gianluca Cologna im Sprint von Kuusamo war das einsame Schweizer Highlight.

Breites Sprinter-Aufgebot

Auf dem jüngeren Bruder des verletzten Dario Cologna sowie seinen Kollegen Jovian Hediger, Jöri Kindschi, Martin Jäger und Eligius Tambornino ruhen denn auch die Hoffnungen für den Männer-Sprint vom Sonntag.

Bei den Frauen darf man gespannt sein, ob Laurien van der Graaff ihren 5. Platz von 2011 bestätigen kann. Den Schweizern kommt zugute, dass alle Rennen in der bevorzugten Skatingtechnik ausgetragen werden.

Livers' gute Erinnerungen

Im 30-km-Rennen der Männer vom Samstag treten Curdin Perl, Remo Fischer und Toni Livers an. Livers hat an Davos hervorragende Erinnerungen: Vor 6 Jahren feierte er im Landwassertal seinen bisher einzigen Weltcupsieg.

Davos gilt wegen seiner Höhenlage als besonders aussagekräftiger Olympiatest. Die Wettkämpfe in Sotschi finden auf ähnlicher Meereshöhe statt. Das OK meldet Loipen im Idealzustand, die Wetterprognosen sind gut.

Samstag, 14. Dezember

09:15 Uhr: 30 km Skating Männer
12:30 Uhr: 15 km Skating Frauen

Sonntag, 15. Dezember

09:45 Uhr: Sprint Männer und Frauen, Qualifikation
11:45 Uhr: Sprint Männer und Frauen, K.o-Phase

Video «Langlauf: Weltcup in Davos» abspielen

03.02.2007: Livers siegt in Davos

3:32 min, aus sportaktuell vom 3.2.2007

Video «12.11.2011: Van der Graaff läuft auf Rang 5» abspielen

11.12.2011: Van der Graaff läuft auf Rang 5

3:05 min, aus sportpanorama vom 11.12.2011

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Live-Übertragungen: Samstag, 09:10 Uhr: 30 km Männer auf SRF zwei. Samstag, 12:25 Uhr: 15 km Frauen auf SRF info. Sonntag, 11:35 Uhr: Sprint-Finals auf SRF zwei. Alle Rennen zeigen wir auch im Livestream.