Zum Inhalt springen

Sprint in Seefeld Van der Graaff feiert 2. Weltcupsieg

Knapp einen Monat nach ihrem 1. Weltcup-Triumph doppelt Laurien van der Graaff nach. Die Davoserin gewinnt zeitgleich mit Caldwell.

Laurien van der Graaff feierte in Seefeld in Tirol ihren 2. Weltcupsieg. Die 30-jährige Davoserin gewann den Skating-Sprint zeitgleich mit Sophie Caldwell. Dritte wurde die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Maiken Caspersen Falla.

Van der Graaff bog als Dritte auf die Zielgeraden ein und sprintete auf den letzten Metern an der Norwegerin vorbei.

Stockbruch im Halbfinal

Dass es Van der Graaff in den Final schaffte, hatte sie einem starken Halbfinal zu verdanken. Von einem Stockbruch früh im Durchgang liess sie sich nicht entmutigen und schaffte es als «Lucky Loser» weiter.

Legende: Video Der Stockbruch im Halbfinal abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus sportlive vom 27.01.2018.

2. Sieg nach Lenzerheide

Am 30. Dezember hatte Van der Graaff in Lenzerheide, bei der 1. Etappe der Tour de Ski, ihren ersten Sieg im Weltcup gefeiert. Nun sorgte die Sprint-Spezialistin für den insgesamt 10. Podestplatz einer Schweizerin im Weltcup.

Cologna und Hediger im Halbfinal gescheitert

Bei den Männern mussten Dario Cologna und Jovian Hediger im Halbfinal die Segel streichen. Der Tour-de-Ski-Sieger wurde nur Fünfter, sein Landsmann klassierte sich mit grossem Rückstand direkt hinter ihm.

Den Final gewann der Norweger Johannes Klaebo vor dem Franzosen Lucas Chanavat und dem Schweden Calle Halfvarsson.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.01.2018, 13:45 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.