Zum Inhalt springen

Langlauf Starke Leistung: Cologna bleibt auf dem Tour-de-Ski-Podest

Der Sieg bei der Tour de Ski geht an den Dominatoren Sergej Ustjugow. Der Russe gewinnt das Etappenrennen vor Martin Johnsrud Sundby und Dario Cologna.

Legende: Video Cologna beendet Tour de Ski auf dem Podest abspielen. Laufzeit 2:44 Minuten.
Aus sportpanorama vom 08.01.2017.

Der Kampf um den letzten Podestplatz bei der Tour de Ski war bis zum Ende hochspannend: Maurice Magnificat, der 30 Sekunden hinter Dario Cologna gestartet war, holte den Schweizer im steilen Aufstieg auf die Alpe Cermis ein, vermochte jedoch nicht vorbeizuziehen.

Kurz vor dem Ziel schaltete Cologna noch einmal einen Gang nach oben und distanzierte den Franzosen am Ende um 7,8 Sekunden. Für den 30-jährigen Münstertaler war es bereits der 6. Podestplatz an der Tour de Ski. Mehr als 6 Podestplätze erreichte in der Tour-Gesamtwertung noch kein Langläufer.

Legende: Video Cologna: «Für die WM ist eine Steigerung noch möglich» abspielen. Laufzeit 2:14 Minuten.
Vom 08.01.2017.

Ustjugow in einer eigenen Liga

Der Sieg bei der Tour de Ski ging an Sergej Ustjugow. Nach fünf Siegen auf den ersten 6 Etappen verwaltete der Russe den Vorsprung auf seine Widersacher auf dem letzten Teilstück souverän und verwies den Vorjahressieger Martin Johnsrud Sundby um 63 Sekunden auf den 2. Platz. Für Ustjugow, der das Leadertrikot von Anfang bis Ende trug, ist es der erste Sieg bei der Tour de Ski.

Toni Livers lief auf den 20. Rang. Der dritte Schweizer, Jonas Baumann, klassierte sich unmittelbar dahinter.

Legende: Video Baumann: «Ich kann zufrieden sein» abspielen. Laufzeit 1:15 Minuten.
Vom 08.01.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.01.17, 15:20 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jachen Carl (Jachen)
    Erneut hat uns Dario Cologna grosse Freude bereitet. Aber auch den SRF-Kommentatoren gehört ein grosses Lob. Besonders Sascha Rufer wusste mit seinen erfrischenden Beiträgen, möglicherweise auch weniger mit dem Langlaufsport bewanderten Zuschauern zu gefallen. Dabei vergass er symathischerweise auch nicht jeweils seinen Kamermann Bruno zu erwähnen. Kompliment!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
    Eine weitere Dopingtour ist zu Ende und alle sind glücklich und Zufrieden. Besonders die FIS, den Schein Doping zu bekämpfen trägt seine Früchte, die Presse wurde Stillgelegt und alle sind glücklich und Zufrieden. Freude herrscht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Emmenegger (Baltoro)
    Super gse Dario! Und alli Kritiker send verstommt. Guet so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen