Sundby gewinnt Tour de Ski erneut

Martin Johnsrud Sundby hat wie 2014 die Tour de Ski gewonnen. Der Norweger distanzierte auf dem Schlussaufstieg auf die Alpe Cermis Landsmann Petter Northug. Dario Cologna wurde 5., Toni Livers 13. Bei den Frauen setzte sich erstmals Marit Björgen durch.

Video «Langlauf: 9. Tour de Ski, Männer, Schlussetappe auf die Alpe Cermis» abspielen

9. Tour de Ski, Männer, Schlussetappe

3:38 min, aus sportpanorama vom 11.1.2015

Nach der 9 km langen Schlussetappe, die mit dem berüchtigten Aufstieg auf die Alpe Cermis endete, kam Sundby 34 Sekunden vor Northug ins Ziel.

Northug muss damit bereits zum vierten Mal mit Rang 2 Vorlieb nehmen. Auf den 3. Schlussrang stiess Jewgeni Below (Russ) vor, der Calle Halfvarsson (Sd) überholte.

Cologna ohne Rangverbesserung

Dario Cologna, der in dem Handicap-Rennen als 5. über eine Minute hinter Below gestartet war, zählte gemessen an der bereinigten Laufzeit zu den besten zehn Kletterern im Feld, konnte seine Position aber nicht mehr verbessern. Damit beendete er die Tour erstmals seit 2008 (seine letztjährige verletzungsbedingte Absenz ausgenommen) nicht auf dem Podest.

Video «Langlauf: Tour de Ski 2015, Schlussetappe, Dario Cologna zieht Bilanz» abspielen

Dario Cologna im Interview

2:26 min, vom 11.1.2015

Mit seinem Abschneiden zeigte sich der Münstertaler angesichts der Ausgangslage zufrieden. «Ich habe nochmals zwei gute Etappen gezeigt. Leider wusste ich, dass gegen vorne nicht mehr viel möglich ist», so Cologna. Die Vorentscheidung bei der Tour sei bereits im Sprint am Dienstag gefallen. «Das dort entstandene Loch konnte ich nicht mehr schliessen», resümierte der Doppelolympiasieger von Sotschi.

Toni Livers verbesserte sich um 4 Plätze auf den 13. Schlussrang. Für den Bündner ist es die bisher beste Klassierung in der Tour de Ski.

Serien-Toursieger Sundby

Der 30-jährige Sundby feierte im Val di Fiemme seinen 5. Sieg in einer Weltcup-Tour in Serie: Letzte Saison hatte er die Eröffnungstour, die Tour de Ski und das Saisonfinale gewonnen, in dieser Saison bereits die Mini-Tour in Lillehammer.

Bei den Olympischen Winterspiele in Sotschi war er hingegen nicht auf Touren gekommen. Er gewann «nur» eine Bronzemedaille.

Video «Langlauf: 9. Tour de Ski, Frauen, Schlussetappe» abspielen

Entscheidung bei den Frauen

0:29 min, aus sportpanorama vom 11.1.2015

Björgen ungefährdet

Bei den Frauen gewann erstmals Marit Björgen die Tour. Die zwölffache Weltmeisterin setzte sich souverän mit 1:39,2 Minuten Vorsprung vor ihrer Landsfrau und Titelverteidigerin Therese Johaug durch. Als 3. machte Heidi Weng den 7. norwegischen Dreifachsieg auf der 7. Etappe perfekt.

Starke Tour Von Siebenthals

Die Schweizerin Nathalie von Siebenthal machte noch einen Rang gut und belegte den hervorragenden 17. Schlussrang.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.1.14, 12:50