Totaler norwegischer Sprint-Triumph in Drammen

Die Norweger haben den Sprints in Drammen (No) den Stempel aufgedrückt. Sowohl die Männer als auch die Frauen feierten einen Vierfach-Sieg. Die Schweizer konnten keine Akzente setzen.

Video «Langlauf: Sprints Männer und Frauen in Drammen» abspielen

Die Sprints der Männer und Frauen in Drammen

0:28 min, vom 11.3.2015

Bei den Langlauf-Sprints in Drammen gingen sämtliche Podestplätze an Norwegen. Bei den Männern setzte sich Eirik Brandsdal vor Finn Haagen Krogh und Ola Vigen Hattestad durch. Krogh sicherte sich den Sprint-Weltcup, weil Weltmeister Petter Northug im Halbfinal ausschied.

Bei den Frauen triumphierte Maiken Falla vor Heidi Weng. Auf Rang 3 lief Marit Björgen, die damit nach dem Gewinn des Gesamtweltcups auch noch die kleine Kristallkugel in der Sprint-Wertung holte.

Schweizer bleiben ohne Exploit

Die Schweizer vermochten keine Akzente zu setzen. Gianluca Cologna, der WM-Achte Ueli Schnider und Jovian Hediger schieden in den Viertelfinals aus. Laurien van der Graaff verpasst zum Abschluss ihrer Weltcup-Saison in der klassischen Technik die K.o.-Runden. Dario Cologna verzichtete auf den Start. Er konzentriert sich auf das 50-km-Rennen vom Samstag am Holmenkollen.