Tour de Ski: Cologna strebt 6. Podestplatz an

Dario Cologna fühlt sich für die Tour de Ski 2015 gerüstet. «Meine Stärken sind die Konstanz über einen längeren Zeitraum und meine Vielseitigkeit», gibt sich der Bündner, der das Etappenrennen schon dreimal gewonnen hat, vor dem Start selbstbewusst.

Dario Colognas Leistungen in der Tour de Ski sind beeindruckend: 1., 3., 1., 1., 2. lauteten seine Schlussklassierungen in den Jahren 2009 bis 2013. Letztes Jahr verpasste er nach seinem Jogging-Unfall die Tour.

Nun will der 28-Jährige wieder ganz vorne mitlaufen: «Das Ziel ist, an meine früheren Resultate anzuknüpfen. Die Favoriten sind nach ihrem guten Saisonstart die Norweger. Aber ich kann vielleicht ein Wort mitreden.»

Distanz gut...

In den Distanzrennen sieht Cologna bei sich selbst eine aufsteigende Form. «In den letzten Rennen in Davos fühlte ich mich gut.» Über 15 km klassisch war der Münstertaler auf Rang 3 gelaufen, nur 7 Sekunden hinter Martin Johnsrud Sundby, dem Tour-de-Ski-Sieger von 2014 und Top-Favoriten für die aktuelle Austragung. Eine Woche später schaute im 15-km-Skating-Rennen Rang 10 heraus.

Die Tour de Ski beginnt am Samstag mit einem 4-km-Prolog in Oberstdorf (De) und führt in 7 Etappen über rund 90 km nach Val di Fiemme (It). Am kommenden Dienstag macht sie im Münstertal Halt.

...Sprint mässig

«Ich habe gute Erinnerungen an Val Müstair. Vor zwei Jahren stand ich im Sprint im Final», freut sich Cologna auf das Rennen in seiner Heimat. In den bisherigen Saison-Sprints hat er die K.o.-Phase der besten 30 jeweils verpasst. «An der Tour sollte es für die Top 30 reichen», schiebt der Schweizer entsprechende Bedenken beiseite.

«Natürlich ist es wichtig, zu Beginn bei den Leuten zu sein und keine Zeit zu verlieren», gibt Cologna zu. Und: «Die entscheidenden Etappen finden am Schluss der Tour statt.» Das grosse Finale am 11. Januar bildet wie gewohnt der gefürchtete Aufstieg auf die Alpe Cermis.

Sendebezug: Radio SRF 1, 2.1.15, 17:10 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Tour de Ski live. Los geht es am Samstag ab 12:40 Uhr in Oberstdorf.