Überlegener Sieg für Petter Northug

Petter Northug hat im finnischen Lahti über 15 km in der klassischen Technik einen überlegenen Sieg gefeiert. Der Norweger distanzierte die Konkurrenz in Abwesenheit von Dario Cologna um über eine halbe Minute.

Video «Langlauf: Weltcup in Lahti» abspielen

Langlauf: Weltcup in Lahti

0:18 min, vom 10.3.2013

Northug nahm dem zweitplatzierten Alexej Poltoranin aus Kasachstan 31,7 Sekunden ab und feierte in überlegener Manier seinen 16. Weltcupsieg. Dritter wurde Northugs Landsmann Martin Johnsrud Sundby, der bereits über 35 Sekunden einbüsste.

Northug rückt Cologna näher

«Ich war heute hungrig. Jetzt schaue ich nur noch nach vorne», sagte Northug nach seinem 5. Saisonsieg. In der Gesamtwertung hat der 27-Jährige wichtige Punkte auf Leader Dario Cologna gutmachen können. Der Schweizer, der im Hinblick auf den Fünfziger von nächster Woche in Oslo auf einen Start verzichtet hatte, liegt nun noch 123 Zähler vor Northug.

Baumann einziger Schweizer

Neben Dario Cologna hatte auch Curdin Perl auf das Rennen verzichtet. Einziger Schweizer am Start war somit Jonas Baumann. Der 22-jährige Bündner klassierte sich mit einem Rückstand von dreieinhalb Minuten auf dem 66. Schlussrang.

10. Saisonsieg für Kowalczyk

Bei den Frauen siegte Justyna Kowalczyk über 10 km ebenfalls überlegen. Die Polin distanzierte Marit Björgen (No) um über 23 Sekunden und feierte bereits ihren 10. Sieg in diesem Winter. Kowalczyk ist der 4. Triumph im Gesamtweltcup kaum mehr zu nehmen. Die 30-Jährige führt die Gesamtwertung 6 Rennen vor Schluss mit 581 Punkten Vorsprung auf die Norwegerin Therese Johaug an.