Zum Inhalt springen

Langlauf Von Siebenthal knapp am Podest vorbei – Östberg siegt

Nathalie von Siebenthal ist in der 5. Tour-de-Ski-Etappe über 10 km Skating in Oberstdorf auf den 4. Platz gelaufen. Den Sieg sicherte sich Leaderin Ingvild Flugstad Östberg im Sprint.

Nathalie von Siebenthal hatte sich zunächst im hinteren Teil der grossen Spitzengruppe eingereiht, arbeitete sich jedoch mit Fortdauer des schnellen Rennens nach vorne. Im Zielsprint fehlten der Schweizerin nur 0,9 Sekunden zum Sprung auf das Podest.

Mit dem 4. Platz realisierte Von Siebenthal ihr bestes Ergebnis im Weltcup. Mitte Dezember hatte sie als Fünfte beim Skating-Distanzrennen in Davos ihr bisheriges Karriere-Bestresultat herausgelaufen. Im Gesamtklassement arbeitet sich Von Siebenthal vom 14. auf den 11. Platz vor (3:01,6 Minuten Rückstand). Nadine Fähndrich beendete das Rennen auf Rang 22 (Gesamt-22.).

Legende: Video Weng stürzt mit dem Sieg vor Augen abspielen. Laufzeit 0:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.01.2018.

Weng im Pech – Östberg jubelt

Den Sieg in einem dramatischen Finish holte sich Ingvild Flugstad Östberg. Die norwegische Gesamt-Führende profitierte im Sprint von einem Missgeschick ihrer Landsfrau Heidi Weng, die kurz vor dem Ziel selbstverschuldet stürzte. Zweite wurde mit Maiken Caspersen Falla eine weitere Norwegerin, Dritte die Finnin Krista Pärmäkoski.

Vor den zwei verbleibenden Etappen in Val di Fiemme führt Östberg die Tour-Wertung neu 57 Sekunden vor Weng an.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.01.18, 10:05 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.