Zum Inhalt springen

Header

Video
«In die Plätze 10 bis 15 reinlaufen, wäre ein solider Start»
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen
Inhalt

Zeitenwende in Kuusamo? Cologna: «In den letzten Jahren war mein Auftakt nicht so super»

Mit den vergangenen Saisonstarts kann Dario Cologna nicht zufrieden sein. Macht es der Olympiasieger in Kuusamo dieses Jahr besser?

Auch als 33-Jähriger und mit viel Erfahrung im Gepäck herrscht bei Dario Cologna immer noch Ungewissheit. «Vor dem ersten Vergleich mit der Weltelite weiss ich nie genau, wo ich stehe«, sagt der Bündner vor dem Auftakt am Freitag in Kuusamo.

Mit den letzten paar Saisonstarts war der 4-fache Olympiasieger nicht zufrieden. «Die waren nicht so super», gibt Cologna zu. Nun kann er jedoch auf eine tolle Vorbereitung zurückblicken.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den Saison-Auftakt der Langläuferinnen und Langläufer live bei SRF:

  • Freitag, 12:20 Uhr, Sprint klassisch Männer, live SRF zwei
  • Samstag, 9:35 Uhr, 10 km klassisch Frauen, live SRF zwei
  • Samstag, 11:25 Uhr, 15 km klassisch Männer, live SRF zwei
  • Sonntag, 10:00 Uhr, 10 km freie Technik Frauen, live SRF zwei
  • Sonntag, 11:20 Uhr, 15 km freie Technik Männer, live SRF zwei

Cologna setzt auf Konstanz

«Es war ein wirklich guter Sommer, ich habe gut trainiert», sagt der 33-Jährige. Grosse Veränderungen habe er nicht vorgenommen. «Viel und hart trainieren – das ist letztendlich der einzige Weg, um schnell zu sein.»

Video
Cologna: «Viel und hart trainieren – das ist letztendlich der einzige Weg»
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen

Der Bündner blickt deshalb zuversichtlich auf die kommende Saison – auch wenn sie ohne richtigen «Höhepunkt» über die Bühne gehen wird. Ohne WM und ohne Olympische Spiele freut sich Cologna aber auf andere Highlights. «Die Heimrennen in Davos und Lenzerheide werden sicher speziell. Dort will ich gut abschneiden.»

Doch zuerst konzentriert sich Cologna auf die Rennen in Finnland und darauf, wieder einmal einen guten Saisonstart hinzulegen. «Wenn ich in die Plätze 10 bis 15 reinlaufe, ist das für mich ein solider Start», sagt er.

Auch für die Frauen gilt es ernst

Wie die Männer starten auch die Frauen am Freitag um 12:30 Uhr mit einem klassischen Sprint in die Langlauf-Saison. Der Schweizer Teamleaderin Laurien van der Graaff wird in Finnland am meisten zugetraut.

Sendebezug: Radio SRF 4, 28.11.2019, 17:45 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.