Bekele nicht an der WM

Der dreifache Olympiasieger und fünffache Weltmeister Kenenisa Bekele ist vom äthiopischen Verband nicht für die WM in Moskau (10. bis 18. August) nominiert worden. Auch Tatjana Tschernowa und Blanka Vlasic verpassen die WM.

Die Leichtathletik-WM 2013 findet ohne Kenenisa Bekele statt.

Bildlegende: Enttäuschung Die Leichtathletik-WM 2013 findet ohne Kenenisa Bekele statt. Reuters

Nur ein Jahr nach der Nicht-Nomination von Laufikone Haile Gebreselassie für Olympia 2012 hat es nun auch dessen nominellen Nachfolger Kenenisa Bekele erwischt. Obwohl Bekele die WM-Limite über seine Paradestrecke 10'000 m erfüllt hat, fehlt er im Aufgebot Äthiopiens.

Bekele, der über 5000 und 10'000 m die Weltrekorde hält, befindet sich seit einer 2010 erlittenen Fussverletzung auf Formsuche.

Vlasic und Tschernowa verpassen WM ebenfalls

Ebenfalls nicht in Moskau antreten werden Siebenkampf-Weltmeisterin Tatjana Tschernowa und die zweifache Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic. Die Russin Tschernowa muss wegen einer Bänderverletzung im Knie absagen, die sich letzte Woche an den Landesmeisterschaften über 100 m Hürden zugezogen hatte.

Bei der zweifachen Hochsprung-Weltmeisterin Vlasic ist eine alte Fussverletzung wieder aufgebrochen. Die Kroatin hatte die ganze letzte Saison nach einer Operation verpasst.

Video «Shoppen mit Bekele» abspielen

Kenenisa Bekele im Porträt

3:56 min, aus sportaktuell vom 26.8.2009