Zum Inhalt springen

Leichtathletik-WM Das letzte Donnergrollen des Blitzes

Wenn Jamaikas Schlussläufer in der 4x100-Meter-Staffel die Ziellinie überquert, endet Usain Bolts Karriere. Der Jamaikaner wird eine Lücke hinterlassen, die kaum zu füllen ist.

Bolt jubelt
Legende: Usain Bolt strebt in der Staffel sein 12. und letztes WM-Gold an. Imago

Noch einmal will Usain Bolt beide Arme in unnachahmlicher Manier in Richtung Himmel strecken. Ein letztes Mal die Siegespose, die zu seinem Markenzeichen wurde, vollführen. Dazu bleibt ihm noch genau eine Chance: die 4x100-Meter-Staffel (Samstag, 22:50 Uhr live auf SRF zwei).

Legende: Video Der 100-m-Showdown zwischen Gatlin und Bolt abspielen. Laufzeit 1:00 Minuten.
Aus sportaktuell vom 05.08.2017.

Für einmal still und leise

Nach seiner Niederlage über die 100 m am vergangenen Wochenende hat sich Bolt rar gemacht in London, über seine Lieblingsstrecke 200 m trat er gar nicht erst an. Auch sonst nahm der Jamaikaner keine Termine wahr. Der Superstar, der Lautsprecher der Leichtathletik, bereitet sich ganz still auf seinen Abschied vor. Der letzte Akt soll unbedingt golden enden. Der 30-Jährige sehnt sich den sportlichen Ruhestand herbei:

Ich bin aufgeregt, endlich normal leben zu können, aufzustehen, wann ich will, zu wissen, dass ich kein Training habe.

Der Kronprinz stolperte

Aushängeschild Bolt wird in der Leichtathletik eine gigantische Lücke hinterlassen. Der Plan, Wayde van Niekerk als direkten Nachfolger zu installieren, scheiterte vorerst. Nicht nur besitzt der introvertierte Südafrikaner bei weitem nicht die Strahlkraft von Bolt. Auch verpasste er mit Silber über 200 m das angestrebte Double und die sportliche Vormachtstellung in den längeren Sprintdistanzen.

Du ersetzt weder Ali noch Bolt!
Autor: Sebastian CoeIAAF-Präsident

Vielleicht kann und muss die Legende Bolt gar nicht ersetzt werden. So sieht es zumindest IAAF-Präsident Sebastian Coe: Bolt sei ein «Genie, in meinem ganzen Leben habe ich noch keinen Sportler – neben Muhammad Ali – erlebt, der die Menschen so in seinen Bann gezogen hat».

Als der grösste Boxer der Geschichte einst aufhörte, hätten sich alle gefragt, wer ihm nachfolge. «Das gleiche Szenario erlebt jetzt die Leichtathletik, weil Bolt abtreten wird», sagte Coe. «Die Antwort ist: Du ersetzt weder Ali noch Bolt!»

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 11.8.2017, 11 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christa Heller (Christa Heller)
    Was bedeutet 10.5x im ersten Kommentar, sollte das Bolts Weltrekordzeit sein?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler (Stefan Gisler)
    Tja... Verstehe diese Glorifizierung nicht. Wir wissen wir alle dass in Jamaika Doping flächendeckend eingesetzt wird. Medien und Journalisten vergessen schnell. Noch vor nicht langer Zeit war von Doping bei Jamaikas Sprinter die Rede. Glaubt ihr denn wirklich Bolt ist sauber nur weil er ein Showman ist und euch das gefällt. Glaubt ihr dass er die 10.5x gelaufen ist ohne dass er nachgeholfen hat. Ein bisschen kritischer sein gegenüber Bolt ist angebracht und nicht nur ,,Lobhudelei"
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Claudio Darms (darms)
      Nun, ich möchte hier sicher nicht eine Lanze für den jamaikanischen Sport brechen und für Bolt die Hand ins Feuer legen, dass er ohne Doping soweit gekommen sei. Aber was soll der Vergleich Showman=Saubermann?! Und der introvertierte Sportler ist dann ein Doper?? Dass Bolt die Massen begeistert, können Sie jedenfalls nicht abstreiten. Btw: die 10.5x, wie Sie schreiben, ist Bolt wohl sicher "sauber" gelaufen. Vermutlich mit 8 Jahren... Sie meinen wohl 9.58! ;-) Besser recherchieren!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Stefan Gisler (Stefan Gisler)
      sorry 9.58 Bolt war da nich sauber... Geht nicht um Showman oder Saubermann, aber nun wird er zum Superhelden ohne wenn und aber gemacht und 9.58 ohne zu dopen... No Sir, sonst schaut euch doch mal die Zeiten an die im Moment. Entschleunigt gelaufen werden... So ist die Welt und Journalismus in weiten Bereichen heute nur oberflächlich. Geil auf Sensationen und fette Titel. Sonnt euch mit Bolt und co.... Bin sicher auch der fällt auch noch vom hohen Ross, Armstrong und Co. lassen Grüssen ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen