Zum Inhalt springen

Leichtathletik-WM Dibaba über 10'000 Meter die Schnellste

Die äthiopische Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba hat an den Weltmeisterschaften in Moskau über 10'000 m triumphiert. Und: Im Weitsprung siegte die Amerikanerin Brittney Reese, im Diskus die Kroatin Sandra Perkovic.

Legende: Video Schlussphase von Dibabas Lauf («sportlive») abspielen. Laufzeit 0:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.08.2013.

Die äthiopische Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba hat über 10.000 m triumphiert. Dibaba gewann nach 30:43,35 Minuten vor der Kenianerin Gladys Cherono und ihrer Landsfrau Belaynesh Oljira. Es war insgesamt ihr 5. WM-Titel nachdem sie 2003 und 2005 über 5000 m sowie 2005 und 2007 über 10.000 m Gold geholt hatte.

Drittes Gold für Reese

Die Weitspringerin Brittney Reese hat ihr 3. Weltmeisterschafts-Gold in Serie gewonnen. Die Olympiasiegerin aus den USA setzte sich mit 7,01 Metern durch. Zweite mit nur zwei Zentimetern weniger wurde Blessing Okagbare aus Nigeria vor der Serbin Ivana Spanovic mit 6,82 Metern.

Eindrückliche Serie von Perkovic

Im Diskuswerfen der Frauen siegte die kroatische Olympiasiegerin Sandra Perkovic mit 67,99 Metern. Silber ging an die Französin Mélina Robert-Michon (66,28) vor der Kubanerin Yarelys Barrios (64,96). Damit setzte Perkovic ihre Siegesserie fort, seit Juli des vergangenen Jahres ist die 23-Jährige ungeschlagen und hat als erste Frau der Geschichte nacheinander EM-, Olympia- und WM-Gold gewonnen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    Weitere tolle Überraschungen, ja die Leichtathletik ist wirklich spannend. Im Langstreckenlauf eine der Äthiopierinnen (es gibt dort bestimmt nur hunderte dieser Athletinnen), dann Perkovic im Diskus, eine schlaksige Aussenseiterin und eine unbekannte Amerikanerin im Weitsprung. Wir freuen uns schon auf die 200m und der Herren. Ob sogar ein Nicht-Jamaikaner im Final stehen wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen