Kambundji egalisiert Schweizer Rekord und steht im Halbfinal

Mujinga Kambundji hat an der WM in Peking für ein erstes Ausrufezeichen gesorgt. Die Bernerin egalisierte über 100 m den Schweizer Rekord und qualifizierte sich souverän für die Halbfinals. Ebenfalls eine Runde weiter sind Lea Sprunger und Petra Fontanive.

Video «Leichtathletik: WM in Peking, Kambundji im Halbfinal» abspielen

Kambundji sprintet in den Halbfinal

1:58 min, aus sportpanorama vom 23.8.2015

Mujinga Kambundji beendete ihren Vorlauf mit 11,17 Sekunden hinter Kelly-Ann Baptiste aus Trinidad und Tobago (11,13) auf dem zweiten Platz. Damit egalisierte die 23-jährige Bernerin im Olympiastadion von Peking ihren eigenen Schweizer Rekord, den sie am 21. Juli in Bellinzona aufgestellt hatte.

«  Glaube schon, dass es noch schneller geht. »

Mujinga Kambundji

Video «LA: WM in Peking, Interview Mujinga Kambundji» abspielen

Kambundji: «Ich wusste, dass es gut gehen kann»

1:27 min, vom 23.8.2015

«Ich fühlte mich schon vor dem Start sehr gut, aber ich war trotzdem etwas nervös», gestand Kambundji nach ihrem Vorlauf. Die EM-Vierte vom Vorjahr, die sich als Gesamt-17. für die Halbfinals qualifizierte, will aber noch mehr: «Wenn die Bedingungen stimmen, glaube ich schon, dass es noch schneller geht.»

Die Schnellsten im Vorlauf waren Titelverteidigerin Shelly-Ann Fraser-Pryce (Jam) und die Amerikanerin Torie Bowie, die beide 10,88 Sekunden liefen. Die Halbfinals finden am Montagnachmittag (13:40 Uhr) statt.

Sprunger und Fontanive überraschen

Auch Lea Sprunger und Petra Fontanive qualifizierten sich über 400 m Hürden etwas überraschend für die Halbfinals der besten 24. Sprunger profitierte in ihrem Vorlauf vom Malheur der Italienerin Yadisleidis Pedroso, die rund 40 m vor dem Ziel stürzte und Sprunger damit den Weg zu Platz 4 und der direkten Qualifikation für die Halbfinals vom Montag ebnete. Mit 55,71 Sekunden lief Sprunger die zwölftbeste Zeit. Ihre persönliche Bestmarke verpasste sie nur um 11 Hundertstelsekunden.

Video «LA: WM in Oeking, Interview mit Lea Sprunger» abspielen

Sprunger: «Das ist schon unglaublich»

1:34 min, vom 23.8.2015

Ihren Vorlauf sogar als Dritte beendete Petra Fontanive. Die 26-jährige Zürcherin zog in 56,40 Sekunden und als Gesamt-22. in die nächste Runde ein. Die Schnellste im Vorlauf war die Amerikanerin Cassandra Tate in 54,27 Sekunden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbuleltin, 23.08.2015, 07:30 Uhr