Zum Inhalt springen
Inhalt

Leichtathletik-WM Rekord-WM, du sympathische Drama-Queen!

Die meisten Athleten, die meisten Zuschauer: London 2017 war eine Rekord-WM mit grossen und kleinen Dramen. Ein stimmungsvoller Rückblick von SRF-Reporter Johannes Keller.

«Oh, sorry» und «Excuse me». Keine anderen Worte hat man während der WM öfters gehört. Erneut die Akkreditierung oder das Ticket vorweisen: «I am so sorry, please show me...»

Beim Eintritt ins Areal die Rucksäcke durchsuchen: «Excuse me, could you please open?». Der eine oder andere Mitarbeiter nutzte seine Aufgabe gar zur grossen Show. Tickets prüfen in Sektor B – das war ein Vergnügen! So befolgten alle die Anweisungen ohne Widerrede oder Drama. Und das verlieh diesem Grossanlass eine enorm angenehme Grundstimmung.

Bloss keine Stille im Publikum

Der Besuch im Olympiastadion lohnte sich an jedem Tag. Die Athleten schwärmten von «positiver Energie» die im Rund herrschte. Umgemünzt haben die Sportler diese Energie in sensationelle Leistungen, die lange nachhallen werden.

  • Justin Gatlin bezwingt Usain Bolt über 100 m
  • Publikumsliebling Mo Farah verpasst das Double (5000/10'000 m)
  • Der humpelnde Bolt-Abgang mit Jamaikas Sprintstaffel

Nur drei von ganz vielen Geschichten, welche in Erinnerungen bleiben werden.

Und das Publikum hat sie geliebt, diese Dramen. Emotional sind die Zuschauer hin- und hergerissen worden. Von ohrenbetäubendem Lärm zu ungläubigem Schweigen dauerte es gefühlt nur Sekundenbruchteile. Doch leise, das wollten die Drama-Queens und -Kings nicht bleiben. Zu sportbegeistert war das Publikum, um eine Leistung richtig einzustufen und entsprechend mit viel Applaus zu honorieren.

Tagtäglich zerschlug sich die Kaffee-Hoffnung von Neuem

Von den grossen Dramen im Stadion noch zu einem ganz kleinen Drama im Areal der TV-Stationen hinter dem Stadion. Es stand da ein Kaffee-Stand mit verlockender Aufschrift: Freshly Ground Coffee. Nur – geöffnet war der Stand während der ganzen WM nie. Die Hoffnung auf eine Alternative zum Instantkaffee zerschlug sich jeden Tag von Neuem. Aber daraus will ich jetzt auch kein Drama machen...

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.08.2017 19:25 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Le Chiffre (LeChiffre16)
    Nicht unerwähnt bleiben sollte die ausgesprochen faire Art des englischen Publikums! Ich war am Freitag im Stadion und sehr erfreut darüber, wie sämtliche Sportlerinnen und Sportler lautstark unterstützt wurden. Kein Vergleich zu hiesigen Eishockey- oder Fussballspielen!!! --> Ganz grosser Sport, ganz grosses Publikum.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen