So lief der 4. Tag an der LA-WM in Peking

Favoritensiege über 800 und 1500 m, der Brite Greg Rutherford triumphiert im Weitsprung und das Fernduell Bolt vs. Gatlin in den 200-m-Vorläufen. Alle Entscheidungen des 4. Tages der LA-WM in Peking hier zum Nachlesen.

Genzebe Dibaba

Bildlegende: Genzebe Dibaba Die Äthiopierin wurde ihrer Favoritenrolle über 1500 m gerecht. Reuters

Leichtathletik: WM in Peking, Tag 4

  • Caballero (Kuba) gewinnt Gold im Diskuswerfen
  • Bett (Ken) gewinnt über 400 Meter Hürden
  • Dibaba (Äth) holt sich den Weltmeistertitel über 1500 Meter
  • Rudisha (Ken) holt Gold im 800-Meter-Lauf
  • Weltmeister 2015 im Weitsprung wird Rutherford (Gb)

Alles zur Leichtathletik-WM finden Sie hier.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :15

    Fazit und Ausblick

    Der heutige Tag an der Leichtathletik-WM hat interessante Duelle gezeigt. Während sich Perkovic Caballero im Diskus-Final der Frauen geschlagen geben musste, gewann der Kenianer Bett über 400 Meter Hürden bei den Männern. Weltrekordhalterin Dibaba gewann Gold über 1500 Meter und über 800 Meter der Männer entschied Rudisha das Rennen für sich. Die letzte Entscheidung des Tages fiel im Weitsprung, wo der Brite Rutherford triumphieren konnte.

    Morgen geht es weiter. Bereits am frühen Morgen Schweizer Zeit stehen Büchel (800 m Frauen, Vorläufe) und Kambundji (200 m Frauen, Vorläufe) im Einsatz. Auf SRF zwei und hier im Liveticker sind Sie ab 12:35 Uhr live dabei.

    Das Programm von morgen

    Bildlegende: Ausblick Tag 5 an der Leichtathletik-WM. SRF

  • 15 :03

    Weitsprung der Männer: Rutherford holt Gold

    Der Brite Rutherford gewinnt dank seinem Sprung von 8,41 Metern im 4. Versuch den Weltmeistertitel. La Pierre aus Australien (8,24) und der Chinese Wang (8,18) gewinnen Silber und Bronze.

    Video «Leichtathletik-WM in Peking: Rutherford gewinnt Gold im Weitsprung der Männer» abspielen

    Weltmeistertitel für Rutherford im Weitsprung

    0:52 min, vom 25.8.2015

  • 14 :58

    Rudisha gewinnt im 800-Meter-Lauf

    Rudisha und Rotich setzen sich früh an die Spitze. Auf den letzten Metern greift der Pole Kszczot an und auch Tuka aus Bosnien und Herzegowina kämpft sich nach vorne. Rotich fällt zurück. Rudisha gewinnt schliesslich mit einer Zeit von 1:45,84 Minuten vor Kszczot und Tuka.

    Video «Leichathletik-WM in Peking: Rudisha gewinnt Gold über 800 Meter» abspielen

    Die Entscheidung im 800-Meter-Lauf

    3:08 min, vom 25.8.2015

  • 14 :42

    Dibaba gewinnt Gold

    Weltmeisterin 2015 über 1500 Meter ist Dibaba aus Äthiopien. Die Weltrekordhalterin wird ihrer Favoritenrolle gerecht und verweist mit einer Zeit von 4:08,09 Minuten Kipyegon (4:08,96/ Ken) und Hassan (4:09,34/ Ho) auf die Ränge 2 und 3.

    Video «LA-WM in Peking: Dibabas Goldlauf» abspielen

    So läuft Dibaba zu Gold

    1:13 min, vom 25.8.2015

  • 14 :29

    Bett ist Weltmeister über 400 Meter Hürden

    Bett (47,79 Sekunden) aus Kenia gewinnt Gold vor dem Russen Kudrjawzew (48,05) und Gibson (48,17) aus den Bahamas. Kudrjawzew lief in den Halbfinals noch zur Bestzeit. Die Zeiten auf Rang 2 und 3 sind beide Landesrekorde.

    Video «LA: WM Peking, 400-m-Final der Männer» abspielen

    So gewinnt Bett überraschend Gold

    1:35 min, vom 25.8.2015

  • 14 :19

    Letzte Serie der 200-Meter-Vorläufe

    Im 7. Heat gewinnt der Südafrikaner Jobodwana vor Odunode aus Katar und dem Chinesen Xie. Letzterer stellt mit 20,37 Sekunden einen neuen Landesrekord auf. Damit ist das Teilnehmerfeld der Halbfinals komplett.

  • 14 :13

    Caballero gewinnt Gold im Diskuswerfen

    Die Kubanerin Caballero wird dank ihrem 1. Versuch (69,28 Meter) Weltmeisterin im Diskuswerfen der Frauen. Titelverteidigerin Perkovic kann sich im 6. und letzten Versuch (67,39) noch auf den 2. Rang vorschieben. An der Kubanerin, die an der WM 2013 Rang 8 belegte, kommt sie aber nicht vorbei. Die Bronzemedaille geht an die Deutsche Müller (65,53).

    Video «LA: WM Peking, Diskuswerfen Frauen» abspielen

    Caballero holt sich den Weltmeistertitel

    0:54 min, vom 25.8.2015

  • 14 :06

    5. und 6. Serie der 200-Meter-Vorläufe

    Im 5. Heat qualifizieren sich Hughes (Gb), Forte (Jam) und Rodney (Ka) für die Halbfinals. Tsakonas (Gre), Weir (Jam) und Talbot (Gb) sind in der 6. Serie weiter.

  • 14 :03

    Rutherford übernimmt die Führung im Weitsprung

    Der Brite Rutherford springt in seinem 2. Versuch 8,29 Meter weit und löst damit Wang (8,18) aus China an der Spitze ab. Auf Rang 3 liegt momentan mit Gao (8,14) auch ein Chinese.

  • 13 :56

    Auch Gatlin weiter

    Im 4. Heat der 200-Meter-Vorläufe gewinnt der Amerikaner Gatlin. Er ist mit einer Zeit von 20,19 Sekunden 9 Hundertstel-Sekunden schneller als Bolt. Der Japaner Sani Brown (Rang 2) und Ashemeade (Jam, Rang 3) stehen auch direkt im Final.

    Video «LA: Vorlauf 200 m, Justin Gatlin» abspielen

    Gatlin läuft locker in den Halbfinal

    0:36 min, vom 25.8.2015

  • 13 :47

    Auch Bolt im im Halbfinal über 200 Meter

    Bolt zieht nach der halben Strecke vorne weg, lässt es kurz vor dem Ziel aber locker angehen. Der Jamaikaner gewinnt mit einer Zeit von 20,28 Sekunden doch nur knapp vor dem Kubaner Skyers (20,29). Auch der Dominikaner Martinez (20,34) steht als Drittplatzierter im Halbfinal.

    Video «LA: Vorlauf 200m, Usain Bolt» abspielen

    Bolts Vorlauf über 200 Meter

    0:39 min, vom 25.8.2015

  • 13 :38

    200 Meter der Männer, Vorläufe

    Guliyev aus der Türkei läuft in der 1. von insgesamt 7 Serien auf den 1. Rang und stellt mit einer Zeit von 20,01 Sekunden einen neuen Landesrekord auf. Fujmitsu auf Rang 2 (20,28/Jap) und Mena (20,37/Kuba) auf Rang 3 stehen auch direkt im Halbfinal.

    In der 2. Serie laufen Edward (20,11) aus Panama, Martina (20,22) aus Holland und der Franzose Lemaitre (20,29) auf den Rängen 1, 2 und 3 in die nächste Runde.

    Gleich folgt die 3. Serie mit Bolt auf Bahn 4.

  • 13 :30

    Caballero führt im Diskuswerfen

    Nach zwei Versuchen liegt die Kubanerin Caballero mit einer Weite von 69,28 Metern vorne. Auf Rang 2 folgt die Deutsche Müller (65,53). Titelverteidigerin Perkovic liegt mit 65,36 bisher auf dem 3. Platz.

  • 13 :24

    Auch Felix und Jackson im 400-Meter-Final

    Im 3. und letzten Heat läuft Felix in einer Zeit von 49,89 Sekunden mit ihrer Saisonbestleistung auf Platz 1. Jackson (50,03) aus Jamaika steht als Zweitplatzierte auch direkt im Final. Über die Zeit qualifizieren sich Williams-Mills (50,47/Jam) und Francis (50,50/USA).

  • 13 :16

    2. Heat des 400-Meter-Halbfinals

    Die Britin Ohuruogu (50,16 Sekunden) läuft ihre Saisonbestleistung und gewinnt vor McPherson (50,32) aus Jamaika, die ebenfalls in den Final einzieht.

  • 13 :07

    400 Meter Frauen, Halbfinals

    In der 1. Serie qualifizieren sich Miller aus den Bahamas und die Jamaikanerin Day auf den Rängen 1 und 2 für den Final.

  • 13 :02

    Kann Perkovic ihren Titel verteidigen?

    Los geht's mit dem Final im Diskuswerfen der Frauen. Die Kroatin Perkovic ist als Olympiasiegerin und Titelverteidigerin die grosse Favoritin. Ihre grösste Konkurrentin dürfte die Kubanerin Caballero sein.

  • 12 :50

    Rückblick Tag 3

    Am gestrigen Tag schieden die Schweizerinnen Sprunger und Fontanive im Halbfinal über 400 Meter Hürden aus. Im Stabhochsprung blieben Büchler und Moser in der Qualifikation hängen. Kambundji konnte im Halbfinal über 100 Meter ihren Schweizer Rekord verbessern (11,07 Sekunden). Für den Final reichte es der Bernerin aber nicht.

  • 11 :48

    Grosse Namen: Dibaba, Gatlin, Bolt

    Über 1500 m geht Weltrekordlerin Genzebe Dibaba um 14:35 Uhr als Favoritin ins Rennen. Greift sie sogar ihre im Juli aufgestellte Bestzeit von 3:50,07 Minuten an? Die Sprint-Stars um Justin Gatlin und Usain Bolt liefern sich schon ab 13:30 Uhr in den 200-m-Vorläufen Fernduelle.

  • 11 :27

    Selina Büchel in der Nacht auf Mittwoch

    Die nächste Schweizer Hoffnung steht erst in der Nacht auf Mittwoch im Einsatz: Selina Büchel bestreitet den 800-m-Vorlauf. Als drittschnellste Läuferin des Jahres, die in Peking über diese Distanz am Start steht, darf sie von einer Medaille träumen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 25.8.15, 13:00 Uhr