So lief der letzte Tag an der Leichtathletik-WM

Die letzten Entscheidungen in Peking sind gefallen. Kenia gewinnt den Medaillenvergleich. Lesen Sie den Tagesverlauf hier noch einmal nach.

Asbel Kiprop nach dem Zieleinlauf.

Bildlegende: Hattrick Mit einer Leistung der Extraklasse wird Asbel Kiprop zum 3. Mal Weltmeister über 1500 Meter. EQ Images

Leichtathletik: WM in Peking, Tag 9

  • Almaz Ayana gewinnt Gold über 5000 m
  • Kiprop Weltmeister über 1500 m
  • Molitor siegreich im Speerwurf der Frauen
  • Jamaika triumphiert in der 4x 400m Staffel der Frauen
  • Drouin ist Hochsprung-Weltmeister
  • USA bleibt Nummer 1 in der 4x 400 Staffel der Männer
  • Kenia gewinnt den Medaillenvergleich
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 14 :46

    Kenia siegt im Medaillenspiegel

    Somit ist die Leichtathletik-WM 2015 in Peking zu Ende. Am Donnerstag geht es aber bereits wieder weiter in dieser Sportart. Dann findet Weltklasse Zürich statt, welches sie ebenfalls bei uns im Liveticker verfolgen können.

  • 14 :42

    WM ist zu Ende

    Es finden noch die Siegerehrungen in den einzelnen Disziplinen statt.

  • 14 :37

    Die USA bleibt ungeschlagen

    In 2:57,82 Minuten gewinnt die US-Amerikaner die Goldmedaille in der 4x 400m Staffel. Silber geht an Trinidad und Tobago und dies mit Landesrekord.

    Bronze sichern die Briten, die Millisekunden vor Jamaika ins Ziel kommen.

    Video «Leichtathletik: WM 2015 in Peking, 4x 400m Staffel der Männer» abspielen

    Letzte Entscheidung - USA sichert sich noch einmal Gold

    4:16 min, vom 30.8.2015

  • 14 :32

    Zheng springt nicht über die Latte

    Damit ist Drouin Weltmeister im Hochsprung. Mit einer Höhe von 2,34 Metern sichert er sich die Goldmedaille. Zheng und Bondarenko teilen sich Silber.

    Video «Leichtathletik: WM 2015 in Peking, Drouin gewinnt Hochsprung der Männer» abspielen

    Sprung über 2,34 Meter bedeutet Gold

    0:37 min, vom 30.8.2015

  • 14 :29

    Bondarenko scheitert

    Die 2,34m sind zu hoch. Er wird definitiv nicht Weltmeister.

  • 14 :27

  • 14 :26

    Sprinter werden vorgestellt

    In wenigen Augenblicken beginnt die Derniere auf der Laufbahn.

  • 14 :21

    Es wird ausgesprungen

    Drouin, Bondarenko und Zheng können die Marke von 2,36 Metern nicht überspringen. Jeder Springer versucht noch einmal die 2,36m, ansonsten geht es zurück auf 2,34m.

  • 14 :14

    Jamaika gewinnt die 4x 400m Staffel

    Was für ein Rennen bei den Frauen. Nach einem schlechten Start der Favoritinnen aus der USA führt Jamaika bis zur 2. Übergabe. Als Allyson Felix den Stab erhält, gelingt es ihr Stephenie Ann McPherson (Jam) zu überholen und den riesigen Rückstand wett zu machen.
    In einem spannenden Schlussspurt über knapp 100 Meter legt die Jamaikanerin Novlene Williams-Mills einen Zacken zu und lässt Francena McCorory kurz vor der Ziellinie stehen. 3:19,13 Minuten beträgt die Schlusszeit.

    Damit steht fest, dass die USA in der Medaillenwertung nicht gewinnen werden.

    Video «Leichtathletik: WM 2015 in Peking, 4x 400m Staffel der Frauen» abspielen

    Spannender Finish zwischen Jamaika und den USA

    3:38 min, vom 30.8.2015

  • 14 :09

    Staffel der Frauen beginnt

    Die US-Amerikanerinnen starten schlecht. Die Jamaikanerinnen übergeben als 1.

  • 14 :07

    Nur noch 2 Disziplinen auf der Bahn

  • 14 :00

    Alles beim Alten

    Bondarenko, Zhang und Derek Drouin (Ka) führen im Hochsprung mit einer Höhe von 2,33 Metern.

  • 13 :55

    Molitor lässt Lyu hinter sich

    Eine faustdicke Überraschung im Speerwurf. Lyu sieht schon wie die sichere Siegerin aus und dann schnappt ihr Molitor mit dem allerletzten Wurf der Disziplin die Goldmedaille weg.

  • 13 :49

    Titel-Hattrick

    Kiprop hat es allen gezeigt. Nachdem er zwischenzeitlich weit zurückliegt, setzt er zu einem unglaublichen Finish an und gewinnt in 3:34,40 Minuten. Er lässt Makhloufi und Abdalaati Iguider (Mar) einfach stehen.

    Video «Leichtathletik: WM 2015 in Peking, 1500 m der Männer» abspielen

    Kiprop ist nicht zu bezwingen und verteidigt WM-Titel

    1:15 min, vom 30.8.2015

  • 13 :46

    Lyu führt

    Die Chinesin wirft einen neuen asiatischen Rekord. Auf Rang 2 liegt die Südafrikanerin Sunette Viljoen.

  • 13 :44

    Los geht es

    In knapp 4 Runden wissen wir, wer Weltmeister über 1500 Meter ist.

  • 13 :38

    Einlauf der Läufer

    Der nächste Wettbewerb auf der Bahn, 1500m der Männer, beginnt in wenigen Minuten.

  • 13 :31

    Ayana ist Weltmeisterin

    In 14:26,83 Minuten überquert sie die Ziellinie. Dies ist die schnellste Zeit, die je an einer WM gelaufen wurde.

    Es ist ein dreifacher Sieg Äthiopiens. Dibaba wird vor dem Ziel sogar noch von Senbebe Teferi überholt und muss sich mit Bronze zufrieden geben.

    Video «Leichtathletik: WM 2015 in Peking, 5000m Final der Frauen» abspielen

    Ayana sichert sich die Goldmedaille

    2:34 min, vom 30.8.2015

  • 13 :30

    Glocke läutet

    Die letzte Runde ist angebrochen. Diesen Sieg wird sich Ayana garantiert nicht mehr nehmen lassen.

  • 13 :28

    Ayana zieht davon

    3 Runden vor dem Ende sieht es so aus, als ob Dibaba nicht mithalten kann. Der Abstand zwischen der 1. und der 2. Läuferin wird immer grösser.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.08.2015, 13:10 Uhr