So verlief der 6. Tag der Leichtathletik-WM

Mujinga Kambundji (200 m) und Selina Büchel (800 m) verpassen trotz starken Leistungen den WM-Final knapp. Usain Bolt hält Justin Gatlin auch über 200 m in Schach und Christian Taylor springt nahe an den Weltrekord - das war der 6. WM-Tag.

Usain Bolt

Bildlegende: Usain Bolt Der Jamaikaner holte seine 10. WM-Goldmedaille. SRF

Leichtathletik-WM in Peking - Tag 6

  • Kambundji scheidet im Halbfinal über 200 m trotz Schweizer Rekord aus
  • Büchel verpasst den Final über 800 m
  • Wlodarczyk (Pol) gewinnt Gold im Hammerwerfen der Frauen
  • Taylor (USA) wird Dreisprung-Weltmeister bei den Männern
  • Felix (USA) gewinnt über 400 m der Frauen
  • Bolt (Jam) holt Gold über 200 m der Männer

Alle Infos zur Leichtathletik-WM finden Sie hier.

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 15 :18

    Ausblick

    Das wars für heute von der Leichtathletik-WM in Peking. Die Schweizerinnen Kambundji und Büchel schieden in den Halbfinals knapp aus.

    Morgen geht es mit Tag 7 weiter. Bereits am frühen Morgen stehen Laura Polli und Marie Polli über 20 km Gehen im Einsatz. Um 13:25 Uhr kämpft Noemi Zbären um den Einzug in den Final über 100 m Hürden.

    Das Programm vom Freitag

    Bildlegende: Tag 7 Das erwartet Sie morgen Freitag an der LA-WM in Peking. SRF

  • 15 :09

    Das Video zum grossen Duell zwischen Bolt und Gatlin

    Video «LA: 200 m Männer, Final» abspielen

    Bolt läuft zu Gold

    0:47 min, vom 27.8.2015

  • 14 :56

    BOLT GEWINNT GOLD ÜBER 200 M

    Der Jamaiker Bolt kann Gatlin (USA) auf den letzten Metern distanzieren und sich souverän die 4. Goldmedaille über 200 Meter in Serie holen. Bolt (19,55 s) ist 19 Hundertstel-Sekunden schneller als Gatlin (19,74). Bronze geht an den Südafrikaner Jobodwana, der einen neuen Landesrekord aufstellt (19,87). Insgesamt ist es die 10. WM-Goldmedaille für Bolt.

  • 14 :50

    Bolt vs. Gatlin - Letzte Entscheidung folgt gleich

    Um 14:55 Uhr steht der Final über 200 Meter der Männer an. Kann Bolt nach dem 100-Meter-Final auch dieses Duell gegen Gatlin für sich entscheiden?

  • 14 :44

    FELIX HOLT SICH DIE 9. WM-GOLDMEDAILLE

    Im Final über 400 Meter der Frauen gewinnt die Amerikanerin Felix (49,26 s) ungefährdet die goldene Medaille. Miller aus den Bahamas gewinnt mit persönlicher Bestleistung (49,67) Silber. Das Podest wird durch die Jamaikanerin Jackson (49,99) komplettiert. Titelverteidigerin Ohuruogu (Gb) wird nur 8.

    Video «LA: 400 m Frauen, Final» abspielen

    Felix' Goldlauf

    0:57 min, vom 27.8.2015

  • 14 :37

    TAYLOR IST WELTMEISTER IM DREISPRUNG

    Olympiasieger Taylor (USA) entscheidet den Kampf im Dreisprung für sich. Nachdem er mit seinem 4. Versuch (17,68 m) die Führung übernimmt, setzt er im 6. Versuch noch einen drauf und springt sensationelle 18,21 Meter weit, nur 8 Zentimeter unter dem Weltrekord von Jonathan Edwards (Gb) aus dem Jahr 1995. Pichardo (Kuba) zeigt im letzten Sprung mit 17,73 m ebenfalls seine beste Leistung und holt sich damit Silber. Bronze geht an den Portugiesen Evora.

    Video «LA: Dreisprung Männer, Taylors 18-m-Sprung» abspielen

    Taylors unglaublicher Sprung über 18 m

    0:54 min, vom 27.8.2015

  • 14 :28

    3. Halbfinal (800 m Frauen) - Büchel scheidet aus

    Bishop (Ka) gewinnt vor Arzamasowa aus Weissrussland. Weil Jozwik (Pol) auf Rang 4 mit einer Zeit von 1:58,35 Minuten schneller ist als Büchel (1:58,63), reicht es der Schweizerin nicht für den Einzug in den Final.

  • 14 :23

    WLODARCZYK GEWINNT GOLD IM HAMMERWERFEN

    Die Polin Wlodarczyk gewinnt dank ihrem 4. Versuch (80,85 m) den Weltmeistertitel im Hammerwerfen der Frauen. Silber geht an Zhang aus China und Bronze an die Französin Tavernier.

    Video «LA: Hammerwerfen Frauen, 4. Versuch Wlodardczyk» abspielen

    Die Entscheidung im Hammerwerfen im Video

    0:51 min, vom 27.8.2015

  • 14 :19

    2. Halbfinal (800 m Frauen) - Büchel noch im Rennen

    Die Britin Oskan-Clarke gewinnt vor Lamote aus Frankreich. Weil die Ukrainerin Lyakhowa auf Rang 3 nicht schneller als Büchel gelaufen ist, hat die Schweizerin immer noch die Chance, in den Final einzuziehen. Im 3. Heat darf dazu nur eine der nicht direkt qualifizierten Läuferinnen die Zeit von Büchel unterbieten. Es wird auf jeden Fall spannend.

  • 14 :07

    BÜCHEL LÄUFT AUF RANG 3

    Die Schweizerin in Heat 1 zieht gleich nach dem Start vorne weg und kann die Führung lange halten. Wenige Meter vor dem Ziel wird sie zuerst von Lupu (Ukr) und dann von Arafi (Mar) überholt. Letztere entscheidet das Rennen für sich.

    Nun gilt es abzuwarten, ob Büchels Zeit von 1:58,63 Minuten für den Einzug in den Final reicht.

    Video «LA: 800 m Frauen, Halbfinal Büchel» abspielen

    Büchels Lauf im 800 m Halbfinal

    2:24 min, vom 27.8.2015

  • 14 :05

    Nun folgt Büchel

    Die Schweizerin läuft im ersten der drei 800-m-Halbfinals.

    Büchel vor dem Halbfinal.

    Bildlegende: Ein Lächeln vor dem Start Büchel vor ihrem Halbfinal. SRF

  • 14 :02

    Enge Entscheidung im Dreisprung

    Der Kubaner Pichardo liegt nach 3 Versuchen vor Taylor (USA) auf dem 1. Rang. Die grossen Konkurrenten sind mit 17,60 m gleich weit gesprungen. Der Kubaner wird in der Rangliste wegen seines besseren zweiten Versuchs vor dem Amerikaner geführt.

  • 13 :57

    3. Halbfinal (200 m Frauen)

    Die Britin Asher-Smith und Tarmoh aus den USA komplettieren das Teilnehmerfeld im Final. Über die Zeit reicht es auch Campbell-Brown (Jam, Heat 3) und Lalova-Collio (Bul, Heat 1).

    Die Finalteilnehmerinnen

    Bildlegende: Final-Tableau Der Kampf um die Medaillen über 200 m findet ohne Kambundji statt. SRF

  • 13 :48

    2. Halbfinal (200 m Frauen) - Kambundji scheidet aus

    Die Holländerin Schippers gewinnt die 2. Serie des 200-m-Halbfinals vor Simpson aus Jamaika. Da Ta Lou aus der Elfenbeinküste mit 22,56 s schneller als Kambundji rennt, ist klar, dass die Schweizerin nicht in den Final einziehen wird.

  • 13 :36

    KAMBUNDJI STELLT NEUEN SCHWEIZER REKORD AUF

    Im Halbfinal über 200 m läuft die Schweizerin mit einer Zeit von 22,64 Sekunden auf den 4. Rang. Damit unterbietet sie ihren eigenen Schweizer Rekord um 16 Hundertstel-Sekunden. Sie kann noch darauf hoffen, sich über die Zeit für den Final zu qualifizieren.

    Thompson (Jam) und McGrone (USA) stehen auf Platz 1 und 2 direkt im Final.

    Video «LA: WM 2015, 200 m Frauen, Halbfinal Kambundji» abspielen

    Kambundjis starker Halbfinal-Lauf

    1:05 min, vom 27.8.2015

  • 13 :33

    Gleich kommt Kambundji

    Im 200-m-Halbfinal läuft die Schweizerin in der 1. Serie auf Bahn 5. Gelingt der 23-jährigen Bernerin ein Exploit?

    Kambundji scheint angespannt zu sein.

    Bildlegende: Konzentriert Kambundji ist bereit für den Halbfinal. SRF

  • 13 :27

    Bascou und Oliver auch im Final

    Im 3. und letzten Halbfinal über 110 m Hürden liefern sich der Franzose Bascou und Oliver (USA) ein enges Rennen. Beide ziehen in den Final ein. Bascou setzt sich mit persönlicher Bestleistung (13,16 s) auf Rang 1. Oliver verliert nur eine Hundertstel-Sekunde. Über die Zeit können sich auch die Franzosen Darien (Halbfinal 1) und Martinot-Lagarde (Halbfinal 2) für den Final qualifizieren.

    Final-Tableau

    Bildlegende: Finalisten Das sind die Teilnehmer des Finals über 110 m Hürden. SRF

  • 13 :18

    2. Halbfinal (110 m Hürden)

    Weltrekordhalter Merritt (USA) gewinnt den 2. Halbfinal mit persönlicher Saisonbestleistung (13,08 Sekunden). McLeod aus Jamaika steht als Zweitplatzierter ebenfalls direkt im Final.

    Video «LA: WM 2015, 110 m H, Halbfinal mit Aries Merritt» abspielen

    Merritts souveräner Lauf im Halbfinal

    0:30 min, vom 27.8.2015

  • 13 :11

    Pichardo vs. Taylor im Dreisprung

    Gleich geht's los mit dem Dreisprung-Final der Männer. Hier dürften der Weltjahresbeste Pichardo aus Kuba und Olympiasieger Taylor (USA) die Goldmedaille unter sich ausmachen.

  • 13 :08

    1. Halbfinal (110 m Hürden)

    Im 1. von insgesamt 3 Halbfinals qualifizieren sich Schubenkow (Russ) und Parchment (Jam) auf den Rängen 1 und 2 direkt für den Final.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.08.2015 13:00 Uhr