19,57 Sekunden: Das Statement von Gatlin

Justin Gatlin hat am Schlusstag der amerikanischen Meisterschaften ein wahres Feuerwerk über 200 m gezündet. Der 33-Jährige lief in 19,57 Sekunden nochmals 11 Hundertstel schneller als Ende Mai und verbesserte damit die Jahresweltbestzeit.

Video «Leichtathletik: US-Trials 2015 in Eugene, 200 m mit Sieger Justin Gatlin» abspielen

Keiner konnte Gatlin folgen (Quelle: SNTV)

0:29 min, vom 29.6.2015

Justin Gatlin kam in Eugene, Oregon, vor 10'746 Zuschauern als Führender aus der Kurve des 200-m-Rennens. Anschliessend lief er nicht locker aus, sondern zog konzentriert durch.

«  Das war wohl eines meiner besten Rennen.  »

Justin Gatlin
Sprinter

Sein Vorsprung im Ziel auf Trainingspartner Isiah Young betrug 0,36 Sekunden. Interessanter war aber seine Endzeit von 19,57 Sekunden. Sie bedeutete Rekord für die US-Trials sowie das Hayward-Field und Jahresweltbestzeit. Überhaupt waren erst 4 Athleten diese Distanz jemals schneller gelaufen.

Die Top-Form unterstrichen

«Ich wollte rausgehen und ein Statement abgeben, das ist mir gelungen», sagte Gatlin lakonisch. Weiter fügt er an: «Das war wohl eines meiner besten Rennen. Ich fühle mich derzeit richtig gut.»

So hält er in diesem Jahr auch über die 100 Meter mit 9,74 Sekunden die Bestmarke. Er gilt als härtester Kontrahent des formschwachen Usain Bolt für die WM in Peking.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 29.06.2015, 07:33 Uhr