2 Schweizer Siege – so lief das Meeting in Lausanne

Die Schweiz konnte gleich 2 Mal jubeln und Justin Gatlin und Mo Farrah zeigten Weltklasseleistungen. Hier können Sie das Geschehen an der Athletissima in Lausanne nachlesen.

Justin Gatlin legt den Zeigefinger auf seine Lippen.

Bildlegende: Justin Gatlin Der Amerikaner setzte über 100 m ein Ausrufezeichen. EQ Images

Leichtathletik: Athletissima in Lausanne

  • Büchel gewinnt das 800-Meter-Rennen
  • Schweizer Frauen-Staffel gewinnt über 4x100 Meter
Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :21

    Das war's von der Athletissima

    Mit dem Speer-Wettkampf geht das Meeting in Lausanne zu Ende. Aus Schweizer Sicht darf man sich mit dem Sieg von Büchel über 800 Meter und dem Triumph der Frauen-Staffel über 2 Erfolge freuen.

    Wir verabschieden uns an dieser Stelle und danken Ihnen für das Interesse.

  • 22 :18

    Walcott unantastbar

    Walcott ist der Einzige, welcher seinen Speer über 90 Meter wirft (90,16). Der Olympiasieger aus Trinidad und Tobago gewinnt damit den Wettkampf in Lausanne vor dem Tschechen Vesely und dem Finnen Pitkämäki.

  • 22 :08

    Einen Schritt zu wenig

    Hussein weiss, woran es gelegen hat.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, Interview Hussein» abspielen

    Hussein im Interview

    1:34 min, vom 9.7.2015

  • 22 :04

    SCHWEIZER STAFFEL-SIEG

    Der 2. Schweizer Tagessieg ist Tatsache: Das Staffel-Team der Frauen gewinnt über 4 x 100 Meter in 43,73 Sekunden. Mujinga Kambundji, Sprunger, Lavanchy und Humair verweisen die Polinnen und die Schwedinnen auf Platz 2 und 3 und dürfen sich vom heimischen Publikum feiern lassen.

    Mit dabei ist auch das U20-Team der Schweiz: Frey, Del Ponte, Muswama Kambundji und Dietscher laufen mit 45,99 Sekunden auf den 5. Rang.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 4x100 m Staffel Frauen» abspielen

    Sieg vor Heimpublikum

    1:11 min, vom 9.7.2015

  • 21 :58

    Amos zieht am Schluss davon

    Über 800 Meter heisst der lächelnde Sieger Amos. Der Athlet aus Botswana zieht im Schluss-Spurt am Kenianer Rudisha vorbei und holt sich den Tagessieg mit der Saisonweltbestleistung von 1:43,27. Ebenfalls auf dem Podest ist Rudishas Landsmann Cheruiyot.

  • 21 :54

    Taylor überragend

    Der Amerikaner verbessert im Dreisprung den Meeting-Rekord zuerst auf 18,02 Meter und schliesslich im 5. Versuch nochmals um 4 Zentimeter auf die Siegesweite von 18,06 Meter.

    Pichardo misslingt sein letzter Versuch. Der Kubaner muss sich deshalb mit dem 2. Schlussrang zufrieden geben. 3. wird Taylors Landsmann Craddock.

  • 21 :49

    Überraschender Sieger

    Im Stabhochsprung scheitert der Favorit Lavillenie bei 5,92 Metern und wird «nur» 3. Der Sieg geht etwas unerwartet an den Polen Wojciechowski, welcher als Einziger am heutigen Abend über 5,84 Metern springt. Auf dem 2. Platz klassiert sich der Deutsche Holzdeppe.

  • 21 :45

    Hussein kann nicht ganz mithalten

    Der Schweizer liegt lange Zeit gut im Rennen, kann das Tempo jedoch nicht bis ins Ziel halten und wird mit 49,44 Sekunden 6.

    Der Sieg über 400 Meter Hürden geht an den Amerikaner Jackson (48,71). Dahinter komplettieren van Zyl (RSA) und Kudryavtsev (Russ) das Podest.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 400 m Hürden Männer mit Hussein» abspielen

    400 Meter Hürden mit Hussein

    1:08 min, vom 9.7.2015

  • 21 :39

    Holländischer Sieg

    Hassan ist über 1500 Metern die schnellste Frau in Lausanne. Das Ziel, eine Zeit unter 4 Minuten aufzustellen misslingt zwar, doch Hassan darf mit ihrer Zeit von 4:02,36 zufrieden sein. Sie gewinnt mit einem Vorsprung von einer Sekunde vor der Kenianerin Kipyegon und der Amerikaner Simpson.

  • 21 :33

    Spannendes Duell im Dreisprung

    Die Dreispringer Taylor (USA) und Pichardo (Cub) liefern sich ein enges Duell um den Tagessieg. Taylor hat in seinem 4. Versuch mit 18,02 Metern einen neuen Meeting-Rekord aufgestellt - Pichardo hat im 3. Versuch mit 17,99 die 18-Meter-Marke nur knapp verpasst.

    Beiden Athleten bleibt noch ein Versuch übrig.

  • 21 :26

    Gatlin der schnellste Mann in Lausanne

    9,75 Sekunden ist die Siegeszeit von Gatlin (USA). Er lässt den zeitgleichen Powell (Jam) und Gay (USA) (beide 9,92) keine Chance und hat die Konkurrenz fest im Griff.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 100 m Männer» abspielen

    Gatlin klar der Schnellste

    1:06 min, vom 9.7.2015

  • 21 :22

    Landes- und Meeting-Rekord

    Walcott von Trinidad und Tobago wächst im Speer-Wurf über sich hinaus und stellt mit 90,16 Metern sowohl Landes- als auch Meeting-Rekord auf.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, Speer Männer, Walcott über 90 m» abspielen

    Walcott beflügelt

    1:07 min, vom 9.7.2015

  • 21 :20

    Farah mit starkem Finish

    Der Brite kommt seiner Favoriten-Rolle gerecht und gewinnt das 5000-Meter-Rennen deutlich in 13:11,77 Minuten.

    Farah zieht auf den letzten 100 Metern dank einem starken Schluss-Sprint am erst 17-jährigen Äthiopier Kejelcha vorbei und lässt sich beim Zieleinlauf feiern. Dritter wird der Kenianer Soi.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 5000 Meter Männer» abspielen

    Farah mit Schluss-Sprint zum Sieg

    1:31 min, vom 9.7.2015

  • 21 :16

    Noch 4 sind mit dabei

    Im Stabhochsprung-Wettbewerb der Männer nähern wir uns der Entscheidung. 4 Springer sind noch im Rennen um den Tagessieg. Nebst Weltrekordhalter Lavillenie (Fr) sind dies Holzdeppe (De), Filippidis (Grie) und Wojciechowski (Pol), welcher soeben als erster am heutigen Abend über 5,84 Meter gesprungen ist.

  • 21 :05

    Start 5000 Meter Männer

    Farah ist über 5000 Meter klar der Gejagte. Das Rennen ist nun in vollem Gange. Kann sich der Brite erneut gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen?

  • 21 :01

    Kambundji geschlagen

    Die Schweizerin kann über 200 Meter nicht mit der Konkurrenz mithalten. Mit 23,27 Sekunden wird sie 8. und taucht somit zuhinterst im Klassement auf.

    Das Rennen gewinnen kann die Amerikanerin Felix in 22,09 Sekunden vor Schippers (Ho) und Ahoure (CIV).

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 200 m Frauen mit Kambundji» abspielen

    200 Meter Frauen mit Kambundji

    0:37 min, vom 9.7.2015

  • 20 :56

    Routine vor Jugend

    Die Amerikanerinnen dominieren das Rennen über 100 Meter Hürden. Die 31-jährige Harper-Nelson gewinnt in 12,55 vor ihren Landsfrauen Stowers und Harrison.

  • 20 :47

    Jahresbestleistung von Tschitscherowa

    Die Russin knackt im Hochsprung der Frauen die 2,03-Meter-Marke und stellt damit eine neue Jahresweltbestleistung auf. Sie löst die Kroatin Vlasic von der Spitze ab und gewinnt mit dieser Höhe den Wettbewerb in Lausanne vor der Spanierin Beitia (1,94m) und der Schwedin Kinsey (1,94m) deutlich.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, Hochsprung Frauen, Chicherowa, 2,03 Meter» abspielen

    Höhenflug von Tschitscherowa

    0:35 min, vom 9.7.2015

  • 20 :43

    Petersen überzeugt

    Die Dänin kann das 400-Meter-Hürden-Rennen für sich entscheiden. Sie gewinnt mit einer starken Zeit von 55,01 Sekunden.

    Im Feld mit dabei sind auch die beiden Schweizerinnen Fontanive und Sprunger. Während Fontanive als Letzte einläuft, schafft es Sprunger mit 56,26 auf den guten 4. Platz.

    Video «Leichtathletik: Athletissima Lausanne, 400m Hürden Frauen» abspielen

    400 Meter Hürden Frauen

    1:16 min, vom 9.7.2015

  • 20 :34

    Der junge Brite triumphiert

    Der erst 19-jährige Hughes gewinnt das 200 Meter-Rennen der Männer. Er lässt die Konkurrenz mit 20,13 Sekunden (Saison Bestleistung) hinter sich. Das Podest wird von Jobodwana und Young komplettiert.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.07.15, 19:40 Uhr