Auf Formsuche: Bolt in Kingston am Start

Usain Bolt wird kommende Woche an den jamaikanischen Meisterschaften teilnehmen. Zwar hat er das WM-Ticket bereits auf sicher, der sechsfache Olympiasieger braucht aber dringend Wettkampfpraxis.

Usain Bolt formt an den Staffel-Weltmeisterschaften auf den Bahamas mit der rechten hand das Victory-Zeichen.

Bildlegende: Noch nicht auf Touren gekommen Usain Bolt. EQ Images

Bolt soll an den jamaikanischen Meisterschaften in Kingston über 100 m an den Start gehen. Dabei könnte er im Final auf Asafa Powell und Yohan Blake, der nach einer langen Verletzungspause kürzlich sein Comeback gegeben hatte, treffen.

Video «Leichtathletik: Diamond League New York, 200 m» abspielen

Bolts Lauf über 200 m in New York

1:20 min, vom 13.6.2015

«Lightning Bolt» auf Formsuche

Bolt kann Wettkämpfe gut gebrauchen. Der Jamaikaner ist von seiner Bestform derzeit noch weit entfernt. Am Diamond-League-Meeting in New York musste sich der achtfache Weltmeister vor zwei Wochen über 200 m mit 20,29 Sekunden begnügen. In Rio de Janeiro lief er die 100 m in 10,12 Sekunden.

Diese Zeiten dürften den jamaikanischen Superstar kaum kalt lassen, obwohl er sich im Hinblick auf die WM in Peking betont gelassen gibt. Einfach dürfte es für ihn aber nicht werden. Das zeigen die Leistungen des Amerikaners Justin Gatlin, der die Saisonbestenlisten über 100 m (9,74) und 200 m (19,68) anführt.