Beat Bösch gewinnt WM-Bronze

Am 6. Tag der paralympischen Leichtathletik-WM in der Hitze von Doha hat sich die Schweizer Delegation die 3. Medaille erkämpft. Sie geht auf das Konto von Rollstuhlfahrer Beat Bösch über 100 m.

Video «Leichtathletik: Paralympics-WM in Katar» abspielen

Bösch kämpft sich zu Bronze

1:40 min, aus sportaktuell vom 27.10.2015

Beat Bösch fand im Sprint-Final nur 2 Bezwinger und steht somit an einem Grossanlass einmal mehr auf dem Podest. «Der Start war nicht ganz optimal, der Rest war aber perfekt. Ich bin mehr als glücklich mit dieser Medaille», kommentierte der Luzerner.

Ein Versprechen gab zudem Bojan Mitic ab. Er zog in seiner Kategorie über 100 m mit der schnellsten Zeit aller Teilnehmer in den Final ein. Das Rennen um die Medaillen findet am Mittwochnachmittag (Ortszeit) statt.

Titelverteidiger Hug geschlagen

Diesmal leer ausgehen mussten dagegen Catherine Debrunner und Marcel Hug, die beide schon eine Medaille errungen hatten. Debrunner fuhr nach einem beherzten Start über 800 m auf den 5. Schlussrang.

Und das Thurgauer Aushängeschild schrammte über die halbe Distanz als Titelverteidiger um 21 Hundertstelsekunden am Podest vorbei und musste sich mit Platz 4 begnügen.