Bolt von Gatlin geschlagen

Justin Gatlin hat beim Diamond-League-Meeting in Rom das Rennen über 100 Meter gewonnen. Der amerikanische Olympiasieger von 2004 setzte sich vor Superstar Usain Bolt aus Jamaika durch.

Zum 1. Mal seit August 2010 hat Usain Bolt wieder ein internationales Rennen über 100 Meter verloren. In 9,95 Sekunden lag Jamaikas Leichtathletik-Star bei seinem 1. Europa-Auftritt in diesem Jahr beim Diamond-League-Meeting in Rom eine Hundertstelsekunde hinter Justin Gatlin.

Der 4 Jahre wegen Dopings gesperrte US-Amerikaner hatte zuvor schon gesagt: «Auch Bolt ist nicht unschlagbar.» Nun bezwang er den Superstar im 4. Duell erstmals. Gatlin hatte bereits die Diamond-League-Rennen in Doha und Eugene gewonnen. Seine Saisonbestzeit beträgt 9,91, aufgestellt in Peking.

Vlasic von Russinnen geschlagen

Wie Bolt wurde auch auch die kroatische Hochspringerin Blanka Vlasic bezwungen; sie belegte mit 1,95 m hinter der russischen Olympiasiegerin Anna Tschitscherowa (1,98) und deren Landsfrau Swetlana Schkolina (1,98) Rang 3.

Diese Niederlage war allerdings wenig überraschend, bestritt Vlasic doch erst den 2. Wettkampf nach einer 20-monatigen Pause wegen einer Fussoperation.

Ein Trio mit Top-Zeiten

Über 800 m löste Mohammed Aman den abwesenden kenianischen Weltrekordhalter David Rudisha (1:43,87) mit 1:43,61 als Jahresschnellsten ab.

Für Jahresweltbestzeiten sorgten auch Ex-Weltmeisterin Amantle Montsho (Botswana) in 49,87 Sekunden über 400 m und Yenew Alamirew (Äthiopien) in 12:54,95 Minuten in einem hochklassigen 5000-m-Lauf.

Resultate:

Männer, 100 m: 1. Justin Gatlin (USA) 9,94 Sek. (+ 0,8 m/s); 2. Usain Bolt (Jam) 9,95; 3. Jimmy Vicaut (Fr) 10,02.

Männer, 800 m: 1. Mohammed Aman (Äthiopien) 1:43,61 Min. JWB; 2. Pierre-Ambroise  Bosse (Fr) 1:43,91; 3. André Olivier (SA) 1:44,37.

Männer, 5000 m: 1. Yenew Alamirew (Äthiopien) 12:54,95 Min. JWB; 2. Hagos Gebrhiwet (Äthiopien) 12:55,73; 3. Isiah Kiplangat Koech (Ken) 12:58,85.

Frauen, 200 m: 1. Murielle Ahoure (Elfenbeinküste) 22,36 Sek. (+ 1,2 m/s); 2.  Allyson Felix (USA) 22,64; 3. Iwet Lalowa (Bul) 22,78.

Frauen, 400 m: 1. Amantle Montsho (Botsuana) 49,87 Sek. JWB; 2. Francena McCorory  (USA) 50,05; 3. Natasha Hastings (USA) 50,53.

Frauen, Hochsprung:  1. Anna Tschitscherowa (Russ) und Swetlana Schkolina (Russ) beide 1,98 m; 3. Blanka Vlasic (Kro) 1,95.

Bolt bei den French Open

Grosse Ehre für Usain Bolt: Der sechsfache Olympiasieger wird am Sonntag als erster Leichtathlet bei den French Open in Paris dem Sieger der Männerkonkurrenz den Coupe des Mousquetaires übergeben.