Zum Inhalt springen

Leichtathletik Bolts Hoffnung auf ein Déjà-vu

Usain Bolt ist auf den Cayman-Inseln in die Olympia-Saison gestartet. Der Jamakainer gewann über die 100 Meter ohne zu brillieren.

Jubelnder Usain Bolt.
Legende: Strebt auch in diesem Jahr Olympia-Gold an Usain Bolt. EQ Images

Mit einer Zeit von 10,05 Sekunden setzte sich Usain Bolt vor dem Amerikaner Dentarus Locke durch. Der jamaikanische Sprintstar erwischte zwar einen guten Start, musste sich aber zwischenzeitlich überholen lassen. Platz 3 ging an Bolts Landmann Kemar Bailey-Cole.

Gutes Omen?

Die Zeit, welche Bolt auf den Cayman-Inseln zum Sieg genügte, ist zwar keineswegs befriedigend für den «Lightning Bolt», welcher die 100 Meter einst in 9,58 Sekunden absolvierte.

Doch werden Erinnerungen wach: Bereits vor 3 Jahren war der Weltrekordhalter auf den Caymans in die Saison gestartet. Dort betrug seine Zeit gar 10,09 Sekunden. Anschliessend sicherte sich Bolt in Moskau 3 Weltmeistertitel.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Einer der grössten Doper aller Zeiten gibt es auch noch und SF ist dabei. Ethik heisst auch das man über einen solchen Sportler mal nicht berichtet! Doch eben Geld ist alles und man will ja dabei sein, man kann ja später immer noch sagen wir wurden völlig von der Nachricht überrumpelt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Tobias Steiner, Bern
      Es gibt solche Leute, die glauben immer, die Besten des Spitzensportes seien die grössten Doper. Was willst du eigentlich? In jedem Sport gibt es zeitweilige Dominierende und das heisst nicht, dass sie Doper sind. Ich weis ja nicht, wie du dir den Spitzensport vorstellst...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniele, Obergösgen
      Es ist schön das es noch solche Leichtgläubige gibt wie Du es bist. Aber da ist der Fall für mich klar. Es sagt schon viel aus wenn der Jamaikanisch Team Arzt auch oberster Doping Fahnder ist. Das soviel Supersprinter alle aus dem kleinen Land kommen, kommt Dir wohl auch nicht Komisch vor. Für mich ist es klar, der Internationale Leichtathletikverband hat kein Interesse das Bolt auffliegt, mit Ihm fällt die Internationale Leichtathletik! Leichtathletik ist so Dopingverseucht wie der Radsport!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen