Bondarenkos Sprung des Jahrtausends

Bogdan Bondarenko hat mit seiner Jahresweltbestleistung an der Athletissima in Lausanne alle überflügelt. Höher als der 23-jährige Ukrainer sprang seit 20 Jahren keiner - gar der Weltrekord wankte.

Video «Bondarenkos Sieg und Weltrekord-Versuch («sportlive»)» abspielen

Bondarenkos Sieg und Weltrekord-Versuch («sportlive»)

2:59 min, vom 5.7.2013

Die Athletissima in Lausanne hatte gerade erst begonnen, als sich der Höhepunkt des Abends ereignete. Hochspringer Bogdan Bondarenko überquerte ohne Fehlversuch 2,39 m. Danach setzte der 23-Jährige im dritten Versuch über 2,41 m zum Coup an - und reüssierte. Dem Ukrainer gelang der höchste Sprung des neuen Jahrtausends.

Nur drei sprangen höher

Damit sicherte sich Bondarenko Platz 3 in der ewigen Freiluft-Bestenliste. Einzig Weltrekordhalter Javier Sotomayor aus Kuba (2,45 m) und der Schwede Patrik Sjöberg (2,42 m) waren in der Geschichte höher gesprungen als der Olympia-Siebte von London. Hinzu kam der Deutsche Carlo Thränhardt, der in der Halle 2,42 m überquert hatte.

Video «Sotomayors Weltrekord in Salamanca» abspielen

Sotomayors Weltrekord in Salamanca

1:02 min, vom 5.7.2013

Doch nicht nur die Höhe, sondern auch der Zeitpunkt von Bondarenkos Jahresweltbestleistung ist bemerkenswert. Sotomayor und Sjöberg hatten ihre Marken vor 20 Jahren und mehr aufgestellt.

«Es ist fantastisch»

«Es ist schwierig, sich dessen bewusst zu werden. Ich kann meinen Fortschritt nicht erklären, es ist einfach fantastisch», so Bondarenko überwältigt. Mit der Überquerung der magischen 2,40-m-Marke ist dem Ukrainer ein weiterer Meilenstein gelungen, nachdem er mit dem Junioren-Weltmeistertitel bereits 2008 ein erstes Ausrufezeichen gesetzt hatte.

Doch in der Folge war die Karriere Bondarenkos, der von seinem Vater Viktor trainiert wird, ins Stocken geraten. Nach einer Fussoperation im Jahr 2009 hatte er sich während 3 Saisons in Geduld üben müssen. Am Donnerstag nahm er am Lac Leman gar den Weltrekord ins Visier und scheiterte zwei Mal nur knapp. Doch es scheint, als sei Bondarenkos Stern am Diamond-League-Meeting in Lausanne erst aufgegangen.

Hochsprung: Ewige Bestenliste

NameNationalitätHöheOrtDatum
Javier SotomayorKuba2,45 mSalamanca (outdoor)27.07.1993
Javier SotomayorKuba2,43 mBudapest (indoor)04.03.1989
Patrik SjöbergSchweden2,42 mStockholm (outdoor)30.06.1987
Carlo ThränhardtDeutschland2,42 mBerlin (indoor)26.02.1988
Igor PaklinRussland2,41 mKobe (outdoor)04.09.1985
Bogdan BondarenkoUkraine2,41 mLausanne (outdoor)04.07.2013
Patrik SjöbergSchweden2,41 mPiräus (indoor)01.02.1987
Rudolf PowarnitsjnRussland2,40 mDonezk (outdoor)11.08.1985
Sorin MateiRumänien2,40 mBratislava (outdoor)20.06.1990
Charles AustinUSA2,40 mZürich (outdoor)07.08.1991
Wjacheslaw WoroninRussland2,40 mLondon (outdoor)05.08.2000
Mutaz Essra BarshimKatar2,40 mEugene (outdoor)01.06.2013
Hollis ConwayUSA2,40 mSevilla (indoor)10.03.1991
Stefan HolmSchweden2,40 mMadrid (indoor)06.03.2005
Iwan UchowRussland2,40 mAthen (indoor)25.02.2009