Deutscher Diskus-Champion Harting nicht an der WM

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat seine Teilnahme an der WM in Peking abgesagt. Er ist rekonvaleszent und will im Hinblick auf die Olympischen Spiele von Rio de Janeiro 2016 nichts riskieren.

Harting beim Diskuswerfen.

Bildlegende: Robert Harting Hier bei der EM im Letzigrund im vergangenen Sommer. Keystone

«Ich müsste ein Risiko eingehen, das ich nicht eingehen kann. Wenn ich mir noch einmal das Kreuzband reisse, könnte ich 2016 in Rio nicht starten», erklärte Robert Harting seinen Verzicht auf die WM in Peking.

Harting hatte sich im vergangenen September einen Kreuzbandriss zugezogen. Seither arbeitet er auf sein Comeback hin. In Rio will er zum zweiten Mal nach London 2012 Olympia-Gold holen.

Am Montag hatten Harting und andere renommierte Leichtathleten den Weltverband IAAF harsch angegriffen. In einem Video kritisierten sie den Umgang des Verbandes mit der Doping-Problematik.