Zum Inhalt springen

Diamond League in Schanghai Platz 5 für Kambundji in stark besetztem Rennen

Die Schweizerin Mujinga Kambundji überzeugt beim Diamond-League-Meeting in Schanghai über 200 m als Fünfte.

Legende: Video Kambundji läuft auf Platz 5 abspielen. Laufzeit 0:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.05.2018.

Die Schweizer Einsätze

  • Mujinga Kambundji klassierte sich im 200-m-Sprint mit einer Zeit von 22,72 Sekunden auf dem 5. Platz. Damit blieb sie über die halbe Bahnrunde 3 Zehntelssekunden über ihrer persönlichen Bestzeit. Das hochkarätig besetzte Rennen entschied die WM-Dritte von 2017, Shaunae Miller-Uibo, für sich. Die Frau von den Bahamas verwies Dafne Schippers und Shericka Jackson auf die Plätze 2 und 3.

Auf der Bahn: Gatlin wird nur 7.

  • 100 m Männer: Olympiasieger Justin Gatlin schaffte es in Schanghai nicht auf das Podest. Platz 1 holte sich mit einer Zeit von 10,05 Sekunden der Brite Reece Prescod. Platz 2 und 3 gingen an die Chinesen Su Bingtian und Xie Zhenye.
  • 400 m Männer: Steven Gardiner stellte einen neuen Meetingrekord auf. Mit einer Zeit von 43,99 Sekunden gewann der Mann von den Bahamas den Wettkampf vor Makwala aus Botswana und Haroun aus Katar.
  • 3000 m Steeple Frauen: Viel Pech hatte Norah Jeruto: Auf der Zielgeraden geriet sie nach dem letzten Hindernis in Rücklage und rutschte auf der nassen Bahn aus. Beatrice Chepkoech konnte daher alleine über die Ziellinie laufen. Jeruto wurde noch 2.
Legende: Video Jeruto rutscht aus - Chepkoech erbt den Sieg abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Aus sportlive vom 12.05.2018.

Im Oval: Chinese Shi mit unglücklicher Landung

  • Weitsprung Männer: Der Südafrikaner Luvo Manyona holte sich mit einer Weite von 8,56 m den Sieg. Zweiter wurde Yuhao Shi aus China, der bei seinem letzten Versuch unglücklich landete und mit der Bahre abtransportiert werden musste.
Legende: Video Weitspringer Yuhao Shi verletzt sich in Schanghai abspielen. Laufzeit 0:57 Minuten.
Aus sportlive vom 12.05.2018.
  • Stabhochsprung Männer: Der aktuelle Weltrekordhalter Renaud Lavillenie gewann den Wettkampf mit einer Höhe von 5,81 Metern. Das Podest komplettierten Piotr Lisek und Xue Changrui.
  • Dreisprung Frauen: Caterine Ibargüen, die Olympiasiegerin von Rio, gewann mit einer Weite von 14,8 m überlegen. Damit stellte sie die Jahresweltbestleistung auf. Hinter Ibargüen klassierten sich die Jamaikanerinnen Ricketts und Williams.

Sendebezug: Web-only-Livestream, 12.05.2018, 13:00 Uhr

Jason Joseph erfüllt EM-Limite

Der Schweizer Hürdenläufer Jason Joseph hat in Basel mit 13,78 Sekunden die Limite für die EM in Berlin unterboten. Der Basler wurde letztes Jahr Junioren-Europameister über 110 Meter Hürden.