Zum Inhalt springen
Inhalt

Diamond League in Stockholm Samba überflügelt Weltmeister – Spektakel im Weitsprung

Über 400 Meter Hürden lieferten sich Abderrahman Samba und Karsten Warholm in Stockholm ein Duell auf Weltklasse-Niveau.

Abderrahman Samba
Legende: Lief über 400 Meter Hürden der Konkurrenz davon Abderrahman Samba Keystone

Auf der Bahn:

  • 400 m Hürden Männer: Abderrahman Samba stand Karsten Warholm erneut vor der Sonne. Unter der Flagge Katars feierte der 22-jährige Mauretanier das «Skandinavien-Double» in Oslo und Stockholm. Und dies in eindrücklicher Manier: Seine Zeit von 47,41 Sekunden bedeutet Diamond-League- und Asien-Rekord. Weltmeister Warholm lief als Zweiter mit 47,81 norwegischen Landesrekord.
  • 100 m Hürden Frauen: In einem hochklassigen Rennen lief die Amerikanerin Brianna McNeal Jahresweltbestzeit. In 12,38 Sekunden wies sie die Jamaikanerin Danielle Williams in die Schranken, die mit persönlicher Bestleistung 10 Hundertstel einbüsste. Williams war am Donnerstag in Oslo noch die Schnellste gewesen.

Legende: Video McNeals Meetingrekord über 100 m Hürden abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus sportlive vom 10.06.2018.
  • 200 m Männer: Wie schon vor 4 Tagen war gegen den für die Türkei startenden Weltmeister Ramil Guliyev erneut kein Kraut gewachsen. In 19,92 blieb er 2 Hundertstel über seiner eigenen Saisonbestleistung. Der Kanadier Aaron Brown musste sich mit dem zweiten Platz begnügen.

Im Oval:

  • Weitsprung Männer: Der erst 19-jährige Kubaner Juan Manuel Echevarria kam mit einem Wahnsinnssprung auf 8,83 Meter bis auf 12 Zentimeter an den Weltrekord von Mike Powell aus dem Jahr 1991 heran. Der Versuch findet jedoch keine Aufnahme in die Annalen, weil der starke Rückenwind (2,1 m/s) dem Leichtgewicht entscheidend half. Der Sieg war Echevarria mit diesem Satz aber nicht zu nehmen.
Legende: Video Echevarrias 8,83-Meter-Sprung abspielen. Laufzeit 00:43 Minuten.
Aus sportlive vom 10.06.2018.
  • Stabhochsprung Männer: Für das Highlight aus Sicht der Zuschauer in der schwedischen Hauptstadt sorgte Armand Duplantis. Mit übersprungenen 5,86 Metern überflügelte der Schwede Sam Kendricks, den aktuellen Star der Szene, um 5 Zentimeter. Der erst 18-jährige Duplantis hatte im Vorfeld gesagt, der beste Stabhochspringer aller Zeiten werden zu wollen. In der Diamond League gewann er zum ersten Mal.
  • Weitsprung Frauen: Zwischen der Britin Lorraine Ugen und der Deutschen Malaika Mihambo entwickelte sich ein spannender Zweikampf, der hauchdünn zugunsten Ugens entschieden wurde. Beide Athletinnen erreichten eine Weite von 6,85 Metern. Der im Vergleich bessere zweitbeste Sprung gab dann den Ausschlag für die Britin.

Wilson schont sich

Alex Wilson, der Schweizer Rekordhalter über 100 und 200 m, verzichtete auf einen Start in Stockholm. Der Basler reiste nicht nach Schweden, weil er Schmerzen in der Kniekehle verspürt. Wilson will stattdessen am kommenden Samstag am neu ins Leben gerufenen «Citius»-Meeting in Bern antreten.

Sendebezug: Web-only-Livestream, 10.06.2018, 16:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Hugentobler (John F.)
    Weitsprung Stockholm: Wow, 19-jährig und schon 8,83m? Einfach nur Spitzenklasse! Starker Rückenwind war das aber nicht: Nur 0.1 m/s über der erlaubten Limite, wenn ich mich nicht irre. Sein kubanischer Landsmann sprang einst leicht älter 8.96 m, aber mit zweifelhafter Windmessung, weshalb der Record nicht anerkannt wurde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen