Edith Wolf-Hunkeler erklärt ihren Rücktritt

Edith Wolf-Hunkeler, die erfolgreichste Schweizer Behindertensportlerin, beendet ihre Karriere. Die 42-jährige Rollstuhlsportlerin holte 2 Olympiatitel, 4 WM-Goldmedaillen und 13 EM-Titel.

Video «Behindertensport: Edith-Wolf-Hunkeler tritt zurück» abspielen

Edith Wolf-Hunkeler verkündet Karriereende

2:29 min, aus sportaktuell vom 13.3.2015

Knapp 17 Jahre nach ihrem ersten Medaillengewinn an einem internationalen Grossanlass hat sich Edith Wolf-Hunkeler zum Rücktritt entschieden. Seit 2012 kämpfte sie mit gesundheitlichen Problemen. «Das war der Grund, weshalb es Zeit ist, zurückzutreten», erklärte sie.

Der Plamarès der 42-Jährigen ist beeindruckend: Sie gewann an Paralympics, Welt- und Europameisterschaften nicht weniger als 19 Titel.

Beeindruckender Palmarès

Die grössten Erfolge feierte Wolf-Hunkeler an den Paralympics 2012 in London, als sie Gold über 5000 m holte sowie in Peking 2008, wo sie den Marathon gewann.

Ausserdem wurde sie 60 Mal Schweizer Meisterin, gewann 14 internationale Marathons und wurde bei den «Sports Awards» 7 Mal zur Schweizer Behindertensportlerin des Jahres gewählt.