Gebrselassie triumphiert beim GP Bern in Rekordzeit

Der Äthiopier Haile Gebrselassie hat den GP von Bern gewonnen. Dabei stellte das fast 40-jährige Aushängeschild einen neuen Rekord auf.

Video «Haile Gebrselassie beim GP Bern («sportaktuell»)» abspielen

Haile Gebrselassie beim GP Bern («sportaktuell»)

2:06 min, vom 18.5.2013

Nach einem horrend schnellen Startkilometer von 2:40 Minuten übernahm Gebrselassie früh das Kommando. Und bereits nach zweieinhalb Kilometern begann er sich von seinen Mitkonkurrenten zu lösen. Taktieren und Kräfte schonen war sodann aber nicht sein Vorsatz. Gebrselassie hatte anderes vor: den Master-Weltrekord für 40-Jährige über die 10-Meilen-Distanz von 47:36 Minuten.

Obwohl der Schlussanstieg am Aargauer Stalden Gebrselassie bremste, liess er sich das angesteuerte Ziel nicht nehmen. In 46:59 Minuten überquerte der Ausnahmekönner die Zielline.

Lehmann bester Schweizer auf Rang 11

Gebrselassie siegte hoch überlegen. 2:33 Minuten vor seinem ersten Verfolger, dem Kenianer Bernard Matheka und 2:39 vor dem Ukrainer Witali Schafar. Als bester Schweizer klassierte sich Adrian Lehmann auf Rang 11.