Zum Inhalt springen

Leichtathletik Géraldine Ruckstuhl: 7 Disziplinen, 2 Rekorde – 1 Traumkarriere?

An der WM in London hat Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl auf der grössten aller Bühnen gezeigt, was in ihr steckt. Die 19-jährige Luzernerin ist eine der grössten Zukunftshoffnungen der Schweizer Leichtathletik.

Zwei Schweizer Rekorde an einem Tag hat Géraldine Ruckstuhl gebrochen: Im Mai in Götzis verbesserte sie die Bestleistung im Speerwurf auf 58,31 Meter, im Siebenkampf erzielte sie 6291 Punkte. Und als ihr Caroline Agnou den Siebenkampf-Rekord entriss, schlug Ruckstuhl mit 6357 Punkten zurück.

Erst die WM, dann «Weltklasse»

Als Jahres-Highlight folgte die WM in London, wo die 19-Jährige den starken 11. Rang erreichte. Kommenden Donnerstag tritt sie im Rahmen von «Weltklasse Zürich» beim Speerwurf an.

Nun war die Zentralschweizerin zu Gast im sportpanorama. Dort äusserte sie sich unter anderem über:

  • Das WM-Publikum: «Die Atmosphäre im Stadion war genial. Jeden Tag waren 45'000 bis 60'000 Zuschauer da. Das hat mich getragen. Ich konnte die Stimmung einsaugen und meine Leistung abrufen.»
  • Ihren Aufstieg: «Ich gehe jedes Jahr einen Schritt weiter. Ich habe einen enormen Willen und will meine Ziele erreichen.»
  • Ihre schwere Darmverletzung 2016: «Die ersten Tage waren sehr schwierig, da nicht klar war, ob ich den Leistungssport in dieser Form würde weiter betreiben können. Die Ärzte waren zu Beginn nicht so positiv. Aber die Betreuung, das Ärzteteam und der Rückhalt meiner Famile waren eine enorme Unterstützung.»
  • Ihre Paradedisziplin: «In der U12 beginnt man mit Ballwurf, Speerwerfen betreibt man erst ab U16-Stufe. Die Mischung aus Technik, Schnelligkeit und Kraft hat mich gepackt. Die Konzentration auf das Speerwerfen war aber bisher kein Thema. Vielleicht wird es eines, wenn ich mit dem Siebenkampf aufhöre.»

Alles weitere zu Ruckstuhls Blitzkarriere, ihren starken und schwachen Disziplinen und ihren 7 Paar Schuhen erfahren Sie in den Videos.

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 20.8.17, 18:30 Uhr