Hug gewinnt die 4. Goldmedaille

Rollstuhlsportler Marcel Hug hat bei der WM in Lyon auch über die 1500 m triumphiert.

Hug versteckte sich bis 300 Meter vor dem Ziel im Windschatten des führenden Südkoreaners Kim Gyu Dae, erst dann steigerte der Weltrekordhalter das Tempo.

Hug überholte Kim, der ihm an der WM über 800 Meter die bisher einzige «Niederlage» zugefügt hat (Silber), und sicherte sich souverän die vierte Goldmedaille.

Am Sonntag wird Hug mit dem Marathon in Lyon sein letztes Rennen bestreiten. «Ich werde auf jeden Fall wieder auf Sieg fahren», sagte der 27-Jährige aus Neuenkirch LU. Er verfüge noch über Reserven, ergänzte Hug.