Zum Inhalt springen

Leichtathletik Keflezighi gewinnt Boston-Marathon

Der Amerikaner Mebrahtom Keflezighi hat den Marathon von Boston für sich entschieden. Es war der erste US-Sieg in Boston seit 31 Jahren.

Legende: Video «Marathon in Boston» abspielen. Laufzeit 2:52 Minuten.
Aus sportaktuell vom 21.04.2014.

Der 38-jährige Keflezighi setzte sich mit einer Zeit von 2:08,48 Stunden 11 Sekunden vor dem Kenianer Wilson Chebet durch. Dritter wurde mit Franklin Chepkwony ebenfalls ein Kenianer.

Erster US-Sieg seit 31 Jahren

«Es war immer mein Traum, hier ganz oben zu stehen und den Menschen eine Freude zu machen», sagte Keflezighi nach seinem Sieg. Der in Eritrea geborene Läufer ist der erste US-Sieger in Boston seit dem Erfolg von Greg Meyer vor 31 Jahren.

Bei den Frauen ging der Sieg an die Kenianerin Rita Jeptoo, die die Äthiopierin Buzunesh Deba um über eine Minute distanzierte. Für Jeptoo, die mit einer Zeit von 2:18,57 Stunden neuen Streckenrekord aufstellte, war es der dritte Sieg in Boston.

Starke Sicherheitsvorkehrungen

Ein Jahr nach dem Anschlag auf den Boston-Marathon stand das Rennen unter besonderen Sicherheitsmassnahmen. Über 3500 Polizisten kamen zum Einsatz. Vor dem Start hatten die fast 36'000 Teilnehmer den Opfern der Anschläge mit einer Gedenkminute gedacht.