LA-News: Büchler feiert ersten Saisonsieg

Nicole Büchler hat im polnischen Torun die Konkurrenz überflügelt. Und: Der internationale Sportgerichtshof TAS sperrt Maria Sawinowa-Farnossowa wegen Dopings.

Nicole Büchler

Bildlegende: In Hochform Nicole Büchler überflügelt die Konkurrenz. Imago

Bereits als Tagessiegerin feststehend, scheiterte Nicole Büchler in Torun auf der Höhe von 4,70 m nur knapp. Die Schweizer Rekordhalterin war die einzige Athletin, die beim vierten Event der IAAF World Indoor Tour 2017 erst auf 4,50 m in den Wettkampf einstieg. Damit unterstrich die 33-Jährige ihr grosses Selbstvertrauen, die Romana Malacova aus Tschechien sowie die Amerikanerin Mary Saxer überflügelte.

Wegen Dopings hat der internationale Sportgerichtshof TAS Maria Sawinowa-Farnossowa gesperrt. Die Sperre gegen die 800-Meter-Läuferin gilt rückwirkend ab dem 24. August 2015 für 4 Jahre. Zudem strich der TAS sämtliche Resultate der Russin vom 26. Juli 2010 bis 19. August 2013. Somit verliert Sawinowa-Farnossowa die Goldmedaille von den Olympischen Spielen 2012, den WM-Titel 2011, die WM-Silbermedaille 2013 sowie den EM-Titel 2010. Der TAS begründete sein Urteil unter anderem mit Abweichungen im Blutpass der Leichtathletin.