Lavillenie springt Stab-Weltrekord

Der französische Olympiasieger Renaud Lavillenie hat einen Hallen-Weltrekord im Stabhochsprung aufgestellt. Der 27-Jährige überquerte im ukrainischen Donezk 6,16 Meter.

Renaud Lavillenie springt eine neue Rekordmarke.

Bildlegende: Weltrekord Renaud Lavillenie springt eine neue Rekordmarke. Reuters

Die Bestmarke hielt bisher Stabsprung-Legende Sergej Bubka mit 6,15 m, vor fast genau 21 Jahren ebenfalls in Donezk übersprungen. Im Freien liegt Bubkas Rekord bei 6,14 m.

Lavillenie liess nach übersprungenen 6,01 m direkt die Weltrekordhöhe auflegen und überquerte diese vor den Augen Bubkas gleich im ersten Versuch.

Bubka gratulierte umgehend. «Dies ist ein historischer Moment, und ich bin sehr glücklich, dass Renaud es hier geschafft hat, in Donezk, meiner Stadt. Das ist fantastisch», sagte er. Lavillenie, dessen bisherige Bestmarke bei 6,08 m lag, liess sogar noch 6,21 m auflegen, brach dann aber den Wettkampf ab.

Gute Form gekrönt

Der 27-jährige Lavillenie hatte zuletzt mit starken Auftritten auf sich aufmerksam gemacht. Ende Januar stellte er mit 6,08 m beim Hallen-Meeting im polnischen Bydgoszcz einen französischen Rekord auf. In London gewann der Franzose 2012 die Goldmedaille an den Olympischen Spielen.