Zum Inhalt springen

Leichtathletik-EM Dreispringer Hochuli nachnominiert

Der von der Selektionskommission ursprünglich nicht berücksichtige Dreispringer Alex Hochuli darf nun doch an der Heim-EM in Zürich (12. bis 17. August) starten. Er rutschte via Warteliste von European Athletics ins Teilnehmerfeld nach.

Legende: Audio Alex Hochuli doch an der Heim-EM dabei (Radio SRF 1, Abendbulletin, 05.08.2014) abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
0:21 min, aus Mehr Sport vom 05.08.2014.

Der zehnfache Schweizer Meister Alex Hochuli profitierte davon, dass im Dreisprung die vom europäischen Verband definierte Mindestanzahl gemeldeter Athleten nicht erreicht wurde.

Hochuli hatte mit 16,47 m - gesprungen bei Athletissima Lausanne 2013 - die EM-Limite lediglich um 8 Zentimeter verpasst. Für den 30-jährigen Zürcher ist der Start im Letzigrund die Premiere an einem internationalen Grossanlass.

Swiss Athletics wird damit an den Europameisterschaften mit 53 Athleten an den Start gehen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von CH-Dreispringer - Nummer 3, Schaffhausen
    Toll, dass es jetzt doch noch geklappt hat! Ich freue mich sehr für Alex, dass er in seinem Heimstadion mitspringen darf! Auf der anderen Seite ist es bitter für Andreas Graber, der an der Limite auch knapp gescheitert ist. Ausserdem ist Andi dieses Jahr Schweizermeister geworden... Vielleicht rutschen noch weitere Schweizer nach?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen