LA-EM: So lief die Evening Session im Ticker

Die wichtigsten Entscheidungen und wie sich die Schweizer Athletinnen und Athleten am dritten EM-Tag geschlagen haben, können Sie hier nachlesen.

Sergej Schubenkow und Pascal Martinot-Lagarde beim Finallauf

Bildlegende: Pascal Martinot-Lagarde (l.) ist geschlagen Sergej Schubenkow (r.) verteidigt seinen Titel über 110 m Hürden. Keystone

LA-EM, Donnerstag, Abendsession

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 22 :34

    Alle Disziplinen im Überblick

    Männer

    110 m Hürden (RW 0,5 m/s): 1. Sergej Schubenkow (Russ) 13,19. 2. William
    Sharman (Gb) 13,27. 3. Pascal Martinot-Lagarde (Fr) 13,28. Bemerkung: Der drittklassierte Dimitri Bascou (Fr) wurde disqualifiziert.

    3000 m Steeple: 1. Yoann Kowal (Fr) 8:26,66. 2. Krystian
    Zalewski (Pol) 8:27,11. 3. Angel Mullera (Sp) 8:29,16. Bemerkung: Der vermeintliche Sieger Mahiedine Mekhissi-Benabbad wurde nach einem Protest des spanischen
    Verbands disqualifiziert.

    Drei: 1. Benjamin Compaoré (Fr) 17,46. 2. Ljukman Adams (Russ)
    17,09. 3. Alexej Fjodorow (Russ) 17,04.

    Frauen

    Stab: 1. Anschelika Sidorowa (Russ) 4,65. 2. Ekaterini
    Stefanidi (Grie) 4,60. 3. Angelina Schuk-Krasnowa (Russ) 4,60.

    Speer: 1. Barbora Spotakova (Tsch) 64,41. 2. Tatjana Jelaca
    (Ser) 64,21. 3. Linda Stahl (De) 63,91.

    Siebenkampf. Stand nach dem 1. Tag: 1. Nafissatou Thiam (Be)
    3851 Punkte. 2. Carolin Schäfer (De) 3845. 3. Nadine
    Boersen (Ho) 3841.

  • 22 :31

    Abend-Session endet mit Eklat

    Der vermeintliche Sieger über 3000 m Steeple, Mahiedine Mekhissi-Benabbad, wurde disqualifiziert. Der spanische Verband hatte gegen den Sieg des Franzosen einen Protest eingelegt, der von der Jury gutgeheissen wurde. Mekhissi-Benabbad
    hatte rund 80 m vor dem Ziel und vor dem letzten Hindernis sein Trikot ausgezogen.

    Endresultat 3000 m Steeple: 1. Yoann Kowal (Fr) 8:26,66. 2. Krystian Zalewski (Pol) 8:27,11. 3. Angel Mullera (Sp) 8:29,19.

    Auch im Wettkampf über 110 m Hürden erfuhr das Podest am Grünen Tisch eine Änderung. Der drittklassierte Dimitri Bascou (Fr) wurde disqualifiziert.
    1. Sergej Schubenkow (Russ) 13,19. 2. William Sharman (Gb) 13,27. 3. Pascal Martinot-Lagarde (Fr) 13,28.

    Mahiedine Mekhissi-Benabbad

    Bildlegende: Zu früh gefreut Mahiedine Mekhissi-Benabbad wird wegen seines unsportlichen Jubels disqualifiziert. EQ Images

  • 21 :55

    110 m Hürden: Schubenkow verteidigt seinen Titel

    Der Russe Sergej Schubenkow wird in 13,19 Sekunden Europameister. Es ist sein zweiter Titel nach Helsinki 2012. Der Brite Wiliam Sharman wird Zweiter (13,27). Der Franzose Dimitri Bascou holt Bronze (13,28), eine Hundertstel vor seinem favorisierten Landsmann Pascal Martinot-Lagarde.

    Video «Leichtathletik: Der Final über 110 m Hürden» abspielen

    Der Final über 110 m Hürden

    1:04 min, vom 14.8.2014

  • 21 :52

    Speer: Spotakova holt erstmals EM-Gold

    Das Podest des Speer-Wettkampfes der Frauen: 1. Barbora Spotakova (Tsch) 64,41. 2. Tatjana Jelaca (Ser) 64,21. 3. Linda Stahl (De) 63,91.

  • 21 :51

    Siebenkampf: Züblin geht die Luft aus

    Linda Züblin hat am Ende ihres 200-Meter-Laufes für einen Schreckmoment gesorgt. Die Ostschweizerin litt auf der Zielgeraden offenbar unter Sauerstoffmangel und geriet ins Stolpern. Nachdem Züblin auf die Bahn gefallen war, wurde ihr sofort ärztliche Hilfe zuteil. Nach kurzer Zeit gaben die Betreuer Entwarnung. Der Kreislauf der 28-Jährigen sei in Ordnung.

    Nach vier von sieben Disziplinen liegt Ellen Sprunger als beste Schweizerin auf Rang 13 (3638 Punkte). Valerie Reggel folgt als 18. (3519), Züblin liegt auf dem 21. Zwischenrang (3388). In Führung liegt die Belgierin Nafissatou Thiam mit 3851 Zählern. Am Freitag stehen noch der Weitsprung, Speer und der 800-Meter-Lauf an.

    Video «Leichtathletik: Linda Züblin am Ende ihrer Kräfte» abspielen

    Linda Züblin am Ende ihrer Kräfte

    1:22 min, vom 14.8.2014

  • 21 :34

    Dreisprung: Compaore triumphiert

    Das Podest des Dreisprungs der Männer: 1. Benjamin Compaore (Fr) 17,46. 2. Ljukman Adams (Russ) 17,09. 3. Alexej Fjodorow (Russ) 17,04.

  • 21 :24

    Stabhochsprung: Sidorowa holt Gold

    Das Podest beim Stab der Frauen: 1. Anschelika Sidorowa (Russ) 4,65. 2. Ekaterini Stefanidi (Grie) 4,60. 3. Angelina Schuk-Krasnowa (Russ) 4,0.

  • 20 :57

    3000 m Steeple: Französischer Doppelsieg

    Mahiedine Mekhissi-Benabbad gewinnt in 8:25,30 Minuten vor Landsmann Yoann Kowal. Bronze geht an den Polen Krystian Zalewski. Europameister Mekhissi-Benabbad sah nach dem Wettkampf die gelbe Karte, weil er sein Trikot auf der Zielgeraden auszog und eine Unsportlichkeit beging.

    Mekhissi-Benabbad läuft mit entblösstem Oberkörper ein

    Bildlegende: Grenzenloser Jubel Mekhissi-Benabbad reisst sich das Renn-Dress auf der Zielgeraden vom Leib. EQ Images

  • 20 :17

    200 m: Wilson verpasst Final

    Alex Wilson wird in seinem Heat in 20,76 Sekunden Sechster und verpasst damit den Finaleinzug. «Ich bin gar nicht müde», sagt Wilson nach dem Wettkampf enttäuscht. Der Franzose Christophe Lemaitre (20,26) entscheidet den Lauf für sich.

    Video «Leichtathletik: Alex Wilson scheitert im 200-m-Halbfinal» abspielen

    Alex Wilson scheitert im 200-m-Halbfinal

    3:10 min, vom 14.8.2014

  • 20 :14

    200 m: Wilson kämpft um Finaleinzug

    Der Basler Alex Wilson (23) muss sich im ersten von zwei Halbfinal-Heats unter den ersten drei klassieren. Dann steht er direkt im Final. Die beiden Zeitschnellsten der beiden Läufe qualifizieren sich ebenfalls.

  • 19 :51

    200 m: Kambundji wird Dritte und steht im Final

    Mujinga Kambundji belegt im zweiten Halbfinal-Heat den 3. Rang. Ihre tolle Zeit (22,94, PB) reicht für den Final am Freitag um 20:25 Uhr. Nur 3 Hundertstel fehlten der 22-Jährigen auf die zweitplatzierte Bianca Williams. Die Bernerin schaffte es als eine der beiden Zeitschnellsten (neben den jeweils zwei Bestplatzierten) in den Final und erzielte die sechstschnellste Zeit der 8 Finalistinnen. Den Heat gewann die 100-m-Europameisterin Dafne Schippers souverän (22,48).

    Video «Leichtathletik: Kambundji zieht in 200-m-Final ein» abspielen

    Kambundji zieht in 200-m-Final ein

    1:01 min, vom 14.8.2014

  • 19 :44

    200 m: Sprunger wird Vierte und verpasst Final

    Lea Sprunger belegt im ersten von drei Heats in 23,12 Sekunden den 4. Rang. Nur die ersten zwei Läuferinnen stehen jeweils direkt im Final. Sprunger scheidet trotz Saisonbestleistung aus.

    Video «Leichtathletik: Lea Sprunger verpasst 200-m-Final» abspielen

    Lea Sprunger verpasst 200-m-Final

    2:40 min, vom 14.8.2014

  • 19 :40

    200 m: Fällt Rekord von Anliker-Aebi?

    Lea Sprunger (Heat 1) und Mujinga Kambundji (Heat 2) bestreiten in wenigen Minuten den Halbfinal über 200 m. Den Schweizer Rekord aus dem Jahr 1988 (es war ebenfalls ein 14. August) hält immer noch Regula Anliker-Aebi mit 22,88.

  • 19 :19

    Büchel enttäuscht - Lob von Coe

    Selina Büchel musste den verpassten Final-Einzug erst einmal verdauen. Ob da die Worte von Sebastian Coe etwas Trost spenden? «Sie hat sehr viel Talent», sagt der zweifache Olympiasieger über 1500 m und zweifache Silbermedaillen-Gewinner über 800 m.

    Video «Leichtathletik: Legende Sebastian Coe im Interview» abspielen

    Legende Sebastian Coe im Interview

    4:24 min, vom 14.8.2014

  • 18 :51

    800 m: Büchel nicht im Final

    Selina Büchel hat im zweiten 800-Meter-Halbfinal den 4. Platz belegt (2:01,80). Weil dieser Heat langsamer war als der erste und sich nur die drei schnellsten Athletinnen sowie die beiden Zeitschnellsten aus beiden Läufen für den Final qualifizieren, ist das EM-Abenteuer für die 23-jährige Toggenburgerin vorbei. 21 Hundertstel und ein Rang fehlten Büchel zum grossen Ziel.

    Video «Leichtathletik: Selina Büchel verpasst 800-m-Final knapp» abspielen

    Selina Büchel verpasst 800-m-Final knapp

    3:45 min, vom 14.8.2014

  • 18 :33

    800 m: Büchel bestreitet Halbfinal

    Selina Büchel darf nach ihren 2:02,14 Minuten und Platz 2 im Vorlauf der Finaleinzug zugetraut werden. Um 18:38 Uhr läuft die 23-jährige Toggenburgerin die 800 m.

  • 18 :23

    400 m Hürden: Auch Arrieta out

    Valentina Arrieta wird im zweiten Halbfinal-Heat in 57,00 Sekunden Siebte. Auch sie verpasst wie Fontanive ihre PB (56,60) und den Finaleinzug deutlich. Die Halbfinal-Qualifikation an der Heim-EM dürfte aber beide Athletinnen zufriedenstellen.

    Video «Leichtathletik: Hürdenläuferin Valentina Arrieta im Interview» abspielen

    Valentina Arrieta im Interview

    1:31 min, vom 14.8.2014

  • 18 :14

    400 m Hürden: Fontanive ausgeschieden

    Petra Fontanive belegt im ersten Halbfinal-Heat in 57,53 Sekunden den 8. und letzten Rang. Die Athletin des TV Unterstrass verpasst damit ihre persönliche Bestleistung (56,21) deutlich. Siegerin Anna Titimets aus der Ukraine gewinnt den Lauf in 54,90.

    Video «Leichtathletik: Hürdenläuferin Petra Fontanive im Interview» abspielen

    Hürdenläuferin Petra Fontanive im Interview

    1:52 min, vom 14.8.2014

  • 17 :47

    Start zur Abend-Session

    Mit der Speer-Qualfikation der Männer starten die Wettbewerbe am Donnerstagabend. Aus Schweizer Sicht steht gleich um 18:10 Uhr ein erstes Highlight an: Über 400 m Hürden bestreiten Valentine Arrieta und Petra Fontanive den Halbfinal.

Tag 3

ZeitGeschlechtDisziplinRundeSchweizerInnen
09:10Frauen20km GehenFinalLaura Polli, Marie Polli
10:07MännerHammerQualifikation AMartin Bingisser
10:15MännerStabhochsprungQualifikationMarquis Richards
10:30FrauenSiebenkampf100m HürdenValérie Reggel, Ellen Sprunger, Linda Züblin
11:10Frauen200mVorläufeJoëlle Golay, Mujinga Kambundji, Lea Sprunger
11:32MännerHammerQualifikation B
12:05FrauenSiebenkampfHochsprungValérie Reggel, Ellen Sprunger, Linda Züblin
12:05Männer200mVorläufeJoel Burgunder, Alex Wilson
---------
17:30MännerSpeerQualifikation A
18:10Frauen400m HürdenHalbfinalValentine Arrieta, Petra Fontanive
18:38Frauen800mHalbfinalSelina Büchel
18:45MännerSpeerQualifikation B
19:15Männer110m HürdenHalbfinal
19:19FrauenStabhochsprungFinal
19:42Frauen200mHalbfinalMujinga Kambundji, Lea Sprunger
19:50FrauenSiebenkampfKugelValérie Reggel, Ellen Sprunger, Linda Züblin
20:10MännerDreisprungFinal
20:15Männer200mHalbfinalAlex Wilson
20:40FrauenSpeerFinal
20:45Männer3000m SteepleFinal
21:12FrauenSiebenkampf200mValérie Reggel, Ellen Sprunger, Linda Züblin
21:50Männer110m HürdenFinal