Maja Neuenschwander mit grossen Erwartungen

Beim EM-Marathon der Frauen am Samstag ist Maja Neuenschwander die grösste Schweizer Hoffnungsträgerin. Nicola Spirig will sich bei ihrem zweiten Marathon als Langstreckenläuferin beweisen.

Maja Neuenschwander streckt jubelnd die Zeigefinger in die Höhe.

Bildlegende: Maja Neuenschwander Will in Zürich jubeln - wie hier am Frauenlauf in Bern (3. Platz) Keystone

Bei ihrer einzigen EM-Teilnahme 2010 in Barcelona belegte Neuenschwander Rang 27 in einer Zeit von 2:35:44 Stunden. Seither hat sich die Bernerin stark gesteigert: 2013 lief sie am Marathon in Hamburg (2. Platz) in 2:29:42 als zweite Schweizerin nach Franziska Rochat-Moser unter 2:30.

«Die Haut teuer verkaufen»

Diese Steigerung verdankt sie ihrem enormen Willen und wöchentlichen Trainingsumfängen von 150 bis 230 km. Neuenschwanders Erwartungen an sich selber sind «sehr gross», viele Experten trauen ihr eine Top-8-Platzierung zu. Den 10. Rang in der Meldeliste betrachtet sie aber mit Vorsicht, da es Läuferinnen gibt, die in den letzten beiden Jahren keinen Marathon bestritten haben.

So oder so wagt sie, was die Zeit und den Rang betrifft, keine Prognose. Ihr Ziel ist es, «für mich ein optimales Rennen abzurufen und meine Haut so teuer wie möglich zu verkaufen.»

Spirigs 2. Marathon in Zürich

Neben Neuenschwander gilt ein besonderes Augenmerk Nicola Spirig. Die 32-Jährige holte bei den Olympischen Spielen in London 2012 Triathlon-Gold und hat sich nun für die EM der Leichtathletik zugewendet. Bislang ist sie erst einmal einen Marathon gelaufen, im April in Zürich. Damals erreichte sie in 2:42:53 Stunden als 7. das Ziel.

Als weitere Schweizerinnen sind Magali di Marco, Patrica Morceli, Ursula Spielmann-Jeitzinger und Martina Strähl am Start und motiviert, für die erstmalige Marathon-Teamwertung eine Top-Zeit zu laufen. In die Teamwertung fliessen die besten drei Resultate ein. Auf dem Papier sind die Schweizerinnen an Nummer 10 gesetzt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 16.08.2014, 08:30 Uhr

Die LA-EM auf SRF

Die LA-EM auf SRF

Den EM-Marathon der Frauen sehen Sie am Samstag ab 08:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream.

Die LA-EM auf SRF