Reggel beste Schweizer Siebenkämpferin - Gold an Djimou

EM-Debütantin Valérie Reggel hat den Siebenkampf als beste Schweizerin auf dem 12. Platz abgeschlossen. Unmittelbar dahinter folgte Ellen Sprunger. Gold verteidigte Antoinette Nana Djomou aus Frankreich.

Valérie Reggel schaffte mit 6091 Zählern ihr grosses Ziel und knackte erstmals in ihrer Karriere die 6000-Punkte-Marke. Sie ist erst die achte Schweizerin, welche diese magische Grenze erreicht. Die Winterthurerin steigerte mit fünf Bestmarken in einem Siebenkampf ihren Bestwert um über 100 Zähler und belegte damit den 12. Schlussrang.

Ellen Sprunger, die in ihrer Vorbereitung durch Beschwerden an der Achillessehne beeinträchtigt worden war, zeigte mit 6082 Punkten ein positives Resultat und wurde hinter Reggel 13. Die beiden Schweizerinnen überzeugten im abschliessenden 800-m-Lauf und realisierten die dritt- respektive viertbeste Zeit aller Athletinnen.

Freude bei Reggel und Sprunger

«Wenn man am Ende die Punktzahl sieht, ist man froh, nochmals alles gegeben zu haben», sagte Reggel. Die Erleichterung bei der EM-Debütantin war riesig: «Ich bin sehr froh, dass es mit den 6000 Punkten geklappt hat.» Auch Sprunger fand nach zwei kräftezehrenden Tagen positive Worte: «Mir haben vielleicht drei oder vier Wochen für eine persönliche Bestleistung gefehlt. Aber es hat grossen Spass gemacht, ich bin sehr zufrieden.»

Bitteres Out von Linda Züblin

Für Linda Züblin, die dritte Schweizerin am Start, hatte die EM ein bitteres Ende genommen. Die Ostschweizerin musste aufgrund eines Infekts der Atemwege vor der letzten Disziplin aufgeben. «Wenn man dieses volle Stadion anschaut, gebe ich schweren Herzens auf», gab sich die 28-Jährige im Interview enttäuscht.

Die Belastung des 200-m-Laufs, nach welchem Züblin völlig entkräftet ins Ziel kam, führte zum Ausbruch des Infekts. Dennoch hatte die 28-Jährige den Wettkampf am Freitag fortgesetzt. Ein Start beim abschliessenden 800-m-Lauf wäre aus Sicht der Ärzte aber nicht mehr zu verantworten gewesen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.08.2014, 17:50 Uhr

Video «Leichtathletik: Linda Züblin am Ende ihrer Kräfte» abspielen

Linda Züblin am Ende ihrer Kräfte

1:22 min, vom 14.8.2014

Zellweger in Quali out

Zellweger in Quali out

Weitspringer Yves Zellweger hat den Final vom Sonntag verpasst. Mit einer Weite von 7,64 m belegte der 27-jährige Ostschweizer in der Qualifikation den 18. Rang. Mit 8,19 m sprang der Grieche Louis Tsatoumas die Bestweite.

Resultate