Schweizer EM-Aufgebot steht

Swiss Athletics hat für die EM in Zürich (12. bis 17. August) insgesamt 52 Athletinnen und Athleten selektioniert. Marathon-Läuferin Nicola Spirig erhielt die erhoffte Starterlaubnis für den Lauf über 10'000 m nicht.

Video «LA: Schweiz mit grösster EM-Delegation aller Zeiten («sportaktuell»)» abspielen

Schweiz mit grösster EM-Delegation aller Zeiten («sportaktuell»)

0:24 min, vom 4.8.2014

Die ursprüngliche Zielsetzung von Swiss Athletics für das Aufgebot an der Heim-EM lag bei 30 Schweizer Startern. Nach der letzten Qualifikationsrunde konnte der Verband nun aber 52 Athleten und Athletinnen selektionieren.

Grösstes Aufgebot der Geschichte

Das Team mit 27 Frauen und 25 Männern ist die grösste Schweizer EM-Delegation aller Zeiten. «Wir sind stolz und sehr erfreut, dass wir mit einem so grossen Team an unserer Heim-EM dabei sind», sagt der Chef Leistungssport von Swiss Athletics Peter Haas.

Spirig nur im Marathon

Der Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig wird der erhoffte Start über 10'000 m verwehrt. Der Verband sah davon ab, Quotenplätze zu vergeben. Damit wird die Triathletin «nur» im Marathon starten.

Ellen Sprunger wird neben ihrem Einsatz mit der 4 x 100 m Staffel auch den Siebenkampf bestreiten. Mujinga Kambundji geht als einzige Athletin in drei Disziplinen an den Start (100 m, 200 m, Staffel).

Die 52 Selektionierten im Überblick