Stabhochspringer Richards schafft EM-Limite

Beim Meeting in Rheinau (De) hat Stabhochspringer Marquis Richards (TV Arlesheim) brilliert: Mit 5,52 m erfüllte der 22-Jährige die Limite für die EM in Zürich (12. bis 17. August) auf den Zentimeter genau.

Marquis Richards bei einem gelungenen Versuch im Stabhochsprung.

Bildlegende: Das Ticket nach Zürich Marquis Richards übersprang die geforderten 5,52 m. Keystone/Archiv

Richards näherte sich der EM-Limite in den letzten Wochen immer mehr an und scheiterte mehrmals nur knapp auf Höhen über 5,50 m. In Rheinau überquerte er 5,52 m gleich im ersten Anlauf. Ein absolutes Karriere-Highlight für den Baselbieter, der letztes Jahr an der U23-EM in Tampere (Fi) teilnahm und nun erstmals die Leistungsvorgabe für einen Grossanlass bei den Aktiven erfüllte.

Erfolgsrezept: Anlauf verändert

«Diese Saison war bisher eine nervenaufreibende Geschichte», sagt Richards. «Ich traute mir die EM-Limite immer zu, aber zunächst wollte es nicht klappen.» Der Ausschlag gebende Punkt sei gewesen, dass er in Ried (Ö) einen Nuller produziert hätte, so Richards. «Danach änderten wir eine Nuance beim Anlauf. Seither mache ich die ersten 6 Schritte kürzer und schneller. In Linz sprang ich so 5,45 m und nun 5,52 m.»

In Rheinau begann der Schweizer erst auf 5,30 m, was sein grosses Selbstvertrauen verdeutlicht.