Zum Inhalt springen

Leichtathletik-EM Wlodarczyk gewinnt Hammerwurf-Konkurrenz

Die Polin Anita Wlodarczyk hat bei der EM in Zürich die hochstehende Konkurrenz im Hammerwerfen gewonnen. Über 1500 m gab es eine niederländische Siegerin, über 400 m eine italienische.

Die Polin Anita Wlodarczyk verteidigte im Hammerwerfen mit der Weltjahresbestweite von 78,76 Metern - was gleichzeitig EM-Rekord bedeutet - überlegen ihren Titel von 2012. Silber ging an Martina Hrasnova aus der Slowakei (74,66), Bronze an die Polin Joanna Fiodorow (73,67).

1500-m-Gold an Hassan

Die Europameisterin über die 1500 m kommt aus den Niederlanden. Die 21-jährige Sifan Hassan überholte auf der Zielgeraden die lange Zeit führende Abeba Aregawi. Am Ende distanzierte sie die Schwedin um knapp eine Sekunde. Bronze sicherte sich die Britin Laura Weightman.

Grenot Europameisterin über 400 m

Die Italienerin Libania Grenot hat sich in einer Zeit von 51,10 Sekunden die Goldmedaille über die 400 m gesichert. Grenot schlug ein horrendes Tempo an und rettete einen kleinen Vorsprung auf die zweitplatzierte Ukrainerin Olha Zemlyak ins Ziel. Dritte wurde Indira Terrero aus Spanien.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.08.2014, 17:50 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Valentin Vieli, Wald
    Gold und Silber für Aethiopien an den Europameisterschaften über 1500 Meter, sorry, Gold für die Niederlande, Silber für Schweden. Die IAAF muss dringend etwas unternehmen, dass der Athleteneinkauf aus Afrika nicht so einfach möglich ist. So werden Europameisterschaften zur Farce.Vorschlag: mindestens 10 Jahre im neuen Land leben, dann kann man einem Nationenwechsel zustimmen.Unerheblich, ob die Staatsbürgerschaft aus sportlichen + kommerziellen Gründen (Medaillenspiegel) vorher verliehen wurde
    Ablehnen den Kommentar ablehnen